Formel E 2017/18: Designwettbewerb für Mahindra-Boliden

Nachdem bereits der letzte Bolide des indischen Formel-E-Teams Mahindra aus Fan-Feder gestaltet wurde, soll auch das Design des neuen Rennwagens M4 von den Anhängern entworfen werden.

In der vergangenen Formel-E-Saison setzte Mahindra erstmals auf ein von Fans gestaltetes Fahrzeug. Das siegreiche Design hatte damals Adria Hero eingesandt, mit dessen Farbgebung Mahindra auch seinen langersehnten 1. Sieg in der Formel E feiern konnte. Auch beim in Goodwood vorgestellten Mahindra M4Electro setzt das indische Team auf die Kreativität seiner Fans.

Felix Rosenqvist hatte beim Sieg des indischen Teams im Rahmen des Berlin ePrix auch seinen 1. Erfolg in der Elektrorennserie erzielt. Am gleichen Wochenende trug Rosenqvists deutscher Teamkollege Nick Heidfeld einen ebenfalls von einem Fan gestalteten Anzug.

Als Preis wird der Sieger des aktuellen Wettbewerbs einen Tag mit dem Chefdesigner von Pininfarina verbringen. Mahindra hatte das italienische Designsstudio vergangenes Jahr übernommen. Teamchef Dilbagh Gill sagte, Mahindra sei entschlossen, seine Bindung zu den Fans weiter zu vertiefen.

"Das Engagement unserer Fans bei den vorangegangenen #DrivenbyDesign-Wettbewerben hat uns ermuntert, ihnen eine weitere Chance zu geben. So können sie ihr Können und ihre Kreativität nochmals unter Beweis stellen", sagte er.

"Das ganze Team von Mahindra Racing kann es kaum erwarten, welche Lackierung sich für den M4Electro durchsetzen wird."

Teilnehmer müssen sich auf der Webseite des Teams registrieren. Der Einsendeschluss ist der 18. September 2017 um 12 Uhr deutscher Zeit.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Fahrer Nick Heidfeld , Felix Rosenqvist
Teams Mahindra Racing
Artikelsorte News
Tags design, designwettbewerb, fans, formel e, mahindra, wettbewerb