Nach Jani-Trennung: Jose-Maria Lopez übernimmt bei Dragon

Der frühere Tourenwagen-Weltmeister Jose Maria Lopez übernimmt nach Informationen von 'Motorsport.com' das Formel-E-Cockpit bei Dragon Racing, das am Mittwoch durch den Abgang Neel Janis freigeworden ist.

Der Argentinier wird beim ePrix in Marrakesch am 13. Januar zum Einsatz kommen. Seine Rückkehr in die Elektroserie ist sogar für Insider überraschend, sie könnte jedoch auf ein Rennen beschränkt sein. Eine Zusage für weitere Läufe gibt es offenbar nicht.

Vielmehr könnten anschließend der aus der japanischen Super-GT- und Super-Formula-Serie bekannte Andrea Caldarelli aus Italien oder Maximilian Günther übernehmen. Der Allgäuer wird in Marrakesch am Rookie-Test der Formel E teilnehmen, um sich für weitere Aufgaben zu empfehlen.

Lopez war von seinem früheren Arbeitgeber DS Virgin Racing nach der Saison 2016/2017 vor die Tür gesetzt und durch Alex Lynn ersetzt worden – trotz zwei Podiumsbesuchen und dem neunten Gesamtrang im Championat. Trotz des Bekenntnisses, sich nach einer neuen Formel-E-Beschäftigung umzusehen, waren die Aussichten für den 34-Jährigen trübe, ehe Dragon Racing anklopfte.

Die Formel E bleibt für Lopez ein Zubrot, schließlich wird er wohl auch 2018 als Toyota-Werksfahrer in der LMP1-Klasse der Langstrecken-WM (WEC) sein Geld verdienen. Terminkollisionen drohen aber nicht, weshalb eine Fortführung seines Engagements in der Formel E nicht auszuschließen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Fahrer Neel Jani , Jose Maria Lopez , Andrea Caldarelli , Maximilian Günther
Teams Dragon Racing
Artikelsorte News
Tags fahrer, formel e 2017/2018, josé maría lópez, neel jani, rückkehr