Pedro de la Rosa erhält Rolle bei Techeetah

geteilte inhalte
kommentare
Pedro de la Rosa erhält Rolle bei Techeetah
Autor: Marko Knab
13.04.2018, 10:02

Der Ex-Formel-1-Fahrer Pedro de la Rosa heuert bei Techeetah an und berät das Team ab dem ePrix in Rom - Erfahrung als Schlüssel zu Erfolgen

Der frühere Formel-1-Pilot Pedro de la Rosa wird dem chinesischen Formel-E-Rennstall Techeetah ab sofort als sportlicher und technischer Berater zur Seite stehen. Das gab das Team im Vorfeld des Europaauftakts der Serie in Rom an diesem Wochenende bekannt. Der Spanier, der während seiner aktiven Karriere lange Zeit als Test- und Ersatzpilot für McLaren im Einsatz war, soll seine Erfahrung und technische Expertise beim aktuellen Tabellenführer der Formel E einbringen.

Beide Seiten versprechen sich von der Zusammenarbeit weitere Erfolge. Der chinesische Rennstall führt mit seinen Piloten Jean-Eric Verne und Andre Lotterer zurzeit die Teamwertung in der Formel E an und möchte mit der Verpflichtung seine Position stärken. An der Spitze der Fahrerwertung rangiert dabei mit 109 Punkten der frühere Red-Bull-Junior Vergne, der zwei von sechs Rennen in dieser Saison gewinnen konnte.

 

De la Rosa zeigt sich motiviert und möchte der Mannschaft der Stunde in der Formel E weitere Dynamik verleihen. "Das Team hatte einen großartigen Start in die laufende Saison und führt beide Meisterschaftswertungen an", lobt er die bisher erreichten Triumphe. "Trotzdem gibt es einige Bereiche, in denen wir uns verbessern können. Man darf die kommenden Herausforderungen nie unterschätzen", blickt er in die Zukunft.

"Ich freue mich schon darauf, meine Erfahrung und mein technisches Wissen einzubringen um dem Team so einen Vorteil im Kampf um die Meisterschaft zu geben", formuliert er seine Ziele.

"Wir freuen uns sehr, Pedro an Bord zu begrüßen", sagt Techeetahs Geschäftsführer Ivan Yim. "Er bringt einen großen Erfahrungsschatz mit sich. Seine Verpflichtung ist ein weiterer Schritt nach vorne für uns", lobt er die Neuverpflichtung.

Nächster Formel E Artikel
Für Fahrzeugwechsel: FIA installiert Überwachungskameras

Previous article

Für Fahrzeugwechsel: FIA installiert Überwachungskameras

Next article

Vorschau Rom: Wem hat der Papst den Siegessegen gegeben?

Vorschau Rom: Wem hat der Papst den Siegessegen gegeben?