Renault e.dams beginnt mit Tests für die 4. Formel-E-Saison

geteilte inhalte
kommentare
Renault e.dams beginnt mit Tests für die 4. Formel-E-Saison
Sam Smith
Autor: Sam Smith
Übersetzung: André Wiegold
25.02.2017, 14:31

Renault e.dams hat bereits den Formel-E-Antrieb für die kommende Saison getestet, wie Motorsport.com erfahren hat.

Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams; Loic Duval, Dragon Racing
Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams
Nicolas Prost, Renault e.Dams, Spark-Renault, Renault Z.E 16

Auf dem Calafat Circuit in Spanien fuhr Nicolas Prost die 1. Runden mit dem neuen Antrieb, der in der 4. Saison zum Einsatz kommen soll.

Das Team plant zudem weitere Tests nach dem ePrix in Mexiko. Prost sagte: "Wir haben bereits früh begonnen, die neu entwickelten Teile zu testen."

"Wir waren für einen Tag in Calafat und leider war es sehr nass. Wir haben trotzdem einige brauchbare Daten gesammelt."

Renault möchte in der nahen Zukunft erst einmal weiter am Renault Z.E. 16 arbeiten, bevor es auf das Fahrzeug für die 5. Formel-E-Saison konzentriert. Dieses Auto soll unter anderem eine neue Batterie mit 54 Kilowatt eingebaut bekommen.

Technikdirektor Vincent Gaillardot sagte: "Wir arbeiten immer an der Zukunft und denken darüber nach, was wir in der nächsten Saison benötigen."

"Wir haben in der vergangenen Woche einige Teile getestet, die in Saison 4 zum Einsatz kommen sollen. Wir wollen von der Entwicklung langfristig etwas lernen."

Bildergalerie: Nicolas Prost beim Rennen in Argentinien

"Wir erwarten, dass die Konkurrenz sehr stark sein wird. Daher haben wir keine Zeit zum Ausruhen."

Jaugar soll bereits als 1. Formel-E-Team mit dem neusten Fahrzeug getestet haben, als Felipe Massa erstmals in einem Formel-E-Fahrzeug Platz nehmen durfte.

Auch DS Virgin soll zusammen mit Alex Lynn nach dem ePrix in Mexiko erstmals neue Teile testen. 

Nächster Formel E Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Felipe Massa, Alex Lynn
Urheber Sam Smith
Artikelsorte News