Trulli-Rennstall verpasst Formel-E-Auftakt

Der Formel-E-Rennstall von Jarno Trulli ist beim Auftakt der Rennserie in Peking nicht am Start.

Die Fahrzeuge des Teams wurden am Freitag nicht zur technischen Untersuchung gebracht. Offenbar sind Verzögerungen am Zoll in China der Grund, weshalb Trulli nicht rennbereit ist.

„Die Situation ist nicht so einfach“, sagt Trulli-Fahrer Vitantonio Liuzzi im Gespräch mit Motorsport.com „Wir konzentrieren uns jetzt auf Malaysia. Das Team arbeitet hart, um alles vorzubereiten.“

„Derzeit“, so der Italiener, „haben wir nicht alle Ausrüstungsgegenstände vor Ort.“

Deshalb könnte dem Rennstall auch noch eine Strafe drohen – wegen Nichtantretens. Im schlimmsten Fall könnte der Automobil-Weltverband (FIA) das Team sogar komplett von der Rennserie ausschließen.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung ePrix Peking
Rennstrecke Streets of Beijing
Fahrer Vitantonio Liuzzi , Salvador Duran
Teams Trulli
Artikelsorte News