Formel E
Formel E
05 Aug.
Event beendet
06 Aug.
Event beendet
08 Aug.
Event beendet
09 Aug.
Event beendet
R
Berlin 5
12 Aug.
FT1 in
02 Stunden
:
35 Minuten
:
27 Sekunden
R
Berlin 6
13 Aug.
Details anzeigen:
präsentiert von:

Vor geplantem Formel-E-Finale: Londoner ExCeL-Centre wird Coronalazarett

geteilte inhalte
kommentare
Vor geplantem Formel-E-Finale: Londoner ExCeL-Centre wird Coronalazarett
Autor:
Co-Autor: Matt Kew
26.03.2020, 14:55

Auf Londons Ausstellungsgelände, das für die Formel E mit Indoor-Passagen aufwartet, gibt es derzeit anderes zu tun: Versorgung von Coronavirus-Patienten

Am 25./26. Juli soll die Formel E in London auf dem Gelände des ExCeL-Centre (Exhibition Centre London) ihr Saisonfinale 2019/20 in Form eines Double-Headers mit zwei Rennen austragen. Ob es dazu kommen wird, bleibt angesichts der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und der Lungenkrankheit COVID-19 abzuwarten.

Und genau die Coronavirus-Pandemie, die mittlerweile auch in Großbritannien rund 10.000 Menschen erfasst und mehr als 400 Menschen im Land das Leben gekostet hat, ist auch der Grund, dass man derzeit anderes zu tun hat als an die Formel E zu denken. Denn ab kommender Woche soll das ExCeL-Centre als Lazarett mit 4.000 Betten für Coronavirus-Patienten zur Verfügung stehen.

"Die Formel E unterstützt das ExCeL-Centre in London bei den Gesprächen mit der Regierung, dem NHS in England (nationale Gesundheits- und Versorgungsorganisation; Anm. d. Red.) und dem Verteidigungsministerium bei den Bemühungen gegen die COVID-19-Pandemie", so ein Sprecher der Formel E.

"Wie wir bereits wissen, verfügt das ExCeL-Centre über erstklassige Einrichtungen. Die Formel E begrüßt es, dass diese in Notfallzeiten angeboten werden", so die Stellungnahme der Elektrorennserie.

Das für Ende Juli geplante London-Gastspiel der Formel E soll auf dem Gelände des ExCeL-Centre auf einem Kurs stattfinden, der über Indoor-Passagen verfügt, also teilweise überdacht ist.

Die Formel-E-Saison 2019/20 ist gegenwärtig bis in den Juni hinein ausgesetzt. Weiter gehen soll es nach aktuellem Stand der Dinge am 21. Juni in Berlin. Anschließend würde es nach New York (11. Juli und schließlich zum vorgesehenen Saisonfinale am 25./26. Juli in London gehen.

Für die ausgesetzten Rennen in Sanya (China), Rom (Italien), Paris (Frankreich), Seoul (Südkorea) und Jakarta (Indonesien) gibt es noch keine neuen Termine.

Mit Bildmaterial von FIA Formula E.

Rennpause nach ersten Erfolgen: Porsches Formel-E-Zwischenbilanz

Vorheriger Artikel

Rennpause nach ersten Erfolgen: Porsches Formel-E-Zwischenbilanz

Nächster Artikel

Cyril Abiteboul: Warum die Formel E für Hersteller nicht attraktiv ist

Cyril Abiteboul: Warum die Formel E für Hersteller nicht attraktiv ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Urheber Mario Fritzsche