Ab 2018: 1. rein elektrische Rallycross-Serie

Die Veranstalter der von Red Bull unterstützten Rallycross-Serie wollen ab 2018 eine eigene Fahrzeugklasse für rein elektrische Autos anbieten.

"Die Saison 2018 wird ein Meilenstein für unsere Meisterschaft", meint Serienchef Colin Dyne. "Dann werden wir erstmals Elektroautos bei uns fahren lassen."

Die Begründung für diesen Schritt folgt auf dem Fuße: "Elektroautos sind eines der heißesten Themen in der Automobilindustrie, und zwar weltweit. Die Hersteller haben das immense Potenzial erkannt. Und wir wollen diese Technologie gern fördern."

Laut Dyne soll es sich bei der elektrischen Autokategorie allerdings um eine Ergänzung handeln, nichts weiter. "Die Elektroserie wird niemals unser aktuelles Format ablösen", verspricht er. "Aber sie wird eine wichtige Expansion darstellen."

Ein erstes, rein elektrisches Rallycross-Fahrzeug existiert übrigens schon. Es wurde vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit präsentiert.

Zudem hat der deutsche Autohersteller Audi angekündigt, sich mit dem Thema Elektroantriebe auch mit Blick auf die Rallycross-Kategorie beschäftigen zu wollen.

Audi ist bereits seit geraumer Zeit in der Rallycross-WM aktiv und hat dort in diesem Jahr mit Mattias Ekström den Fahrertitel gewonnen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Global Rallycross
Artikelsorte News
Tags alternativ, antrieb, audi, auto, e-mobilität, elektrisch, elektro, elektroantrieb, fahrzeug, innovativ, neu, rallycross, rallye, red bull, technologie