ADAC GT Masters: Team Bernhard und Jannes Fittje gehen getrennte Wege

Jannes Fittje fährt ab sofort im ADAC GT Masters nicht mehr für das Team von Timo Bernhard, generell beendet wird die Zusammenarbeit aber nicht

ADAC GT Masters: Team Bernhard und Jannes Fittje gehen getrennte Wege

Das Team Bernhard vermeldet einen personellen Wechsel im Fahreraufgebot: Jannes Fittje wird in der laufenden Saison 2021 des ADAC GT Masters nicht mehr für das Team von Timo Bernhard an den Start gehen. Die Entscheidung wurde laut Angaben des Teams "in beiderseitigem Einvernehmen getroffen".

"Wir beenden die Zusammenarbeit im ADAC GT Masters im Guten", bestätigt Fittje. "Ein großer Dank geht an Timo Bernhard und das gesamte Team. Alle haben hart gearbeitet und mit dem Vizetitel in der Juniorenwertung des vergangenen Jahres haben wir ja auch einen großen Erfolg gefeiert", so der 22-Jährige.

Teamchef Timo Bernhard ergänzt: "Ich möchte mich bei Jannes und seiner Familie für die gute und faire Zusammenarbeit bedanken. Schade, dass die Umstände eine weitere Zusammenarbeit im ADAC GT Masters nicht zulassen."

Jannes Fittje, Dylan Pereira

Wer im Bernhard-Porsche neuer Kollege für Dylan Pereira wird, ist noch offen

Foto: Alexander Trienitz

Fittje stieg in der Saison 2020 im Team Bernhard ins ADAC GT Masters ein und feierte gleich in seiner ersten Saison Platz zwei im Endklassement der Juniorenwertung. Nun trennen sich die Wege der beiden Parteien zwar in dieser Rennserie, nicht aber grundsätzlich.

Denn Fittje wird auch künftig mit dem Team Bernhard zusammenarbeiten und unter anderem als Fahrer bei Rennen des GTC-Race an den Start gehen. "Ich freue mich, dass Jannes weiterhin im Fahrercoaching und dem einen oder anderen GTC-Rennen für unser KÜS Team Bernhard tätig ist", so Bernhard.

Wer Fittjes Platz im ADAC GT Masters im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 74 einnehmen wird, will das Bernhard-Team "demnächst" bekanntgeben.

Mit Bildmaterial von Alexander Trienitz.

geteilte inhalte
kommentare
Verkorkste Saisonhälfte für Team Bernhard: "Das Potenzial ist da"

Vorheriger Artikel

Verkorkste Saisonhälfte für Team Bernhard: "Das Potenzial ist da"

Nächster Artikel

ADAC GT Masters: Nachholtermin am Nürburgring im November als Finale

ADAC GT Masters: Nachholtermin am Nürburgring im November als Finale
Kommentare laden