präsentiert von:

ADAC GT Masters Test 2021 in Oschersleben: Livestream und alle Infos

Das ADAC GT Masters meldet sich mit zwei Testtagen aus dem Winterschlaf zurück - Alle Informationen zu Zeitplan, Starterliste und Livestream

ADAC GT Masters Test 2021 in Oschersleben: Livestream und alle Infos

Die Motoren dröhnen wieder: Das ADAC GT Masters, die Internationale Deutsche GT-Meisterschaft des DMSB, beginnt am Dienstagmittag mit den Testfahrten in der Motorsport Arena Oschersleben. Rund 30 GT3-Boliden werden zu den Testfahrten erwartet.

Livestream und Live-Timing

Die gute Nachricht: Es wird von den Testfahrten am Dienstagnachmittag wie im Vorjahr eine Sondersendung von 'PS on Air' am Dienstag um 16:40 Uhr geben. Der Livestream kann auf 'Motorsport-Total.com' verfolgt werden.

Im Rahmen der Testfahrten, an denen auch die GT4 Germany, TCR Germany und Formel 4 teilnehmen, wird es die übliche Pressekonferenz des ADAC am Dienstag um 12 Uhr geben. Auch diese kann im Livestream auf 'Motorsport-Total.com' verfolgt werden.

Es sprechen (Noch-) ADAC-Präsident Hermann Tomczyk, der im Mai altersbedingt aus seinem Amt ausscheiden wird, ADAC-Vorstand Lars Soutschka und ADAC-Motorsportleiter Thomas Voss. Außerdem wird der neue TV-Partner Nitro sich mit Senderchef Oliver Schablitzki und Frank Robens, dem Leiter Programmbereich Sport der Mediengruppe RTL vorstellen.

Ein Livetiming steht auf der offiziellen Seite des ADAC GT Masters zur Verfügung. Es erscheint unter diesem Link automatisch, sobald eine Session gestartet wird.

Zeitplan Testfahrten in Oschersleben

Auf der Strecke geht es am Dienstag und Mittwoch hoch her. Zu folgenden Zeiten steht die Strecke dem ADAC GT Masters offen:

Dienstag, 20 April
14:10 - 15:10 Uhr: Sitzung 1
16:40 - 18:00 Uhr: Sitzung 2

Mittwoch, 21. April
10:05 - 12:05 Uhr: Sitzung 3
13:40 - 14:40 Uhr: Sitzung 4
16:25 - 18:00 Uhr: Sitzung 5

Abwechselnd mit dem ADAC GT Masters absolviert die GT4 Germany ihre Testfahrten. TCR Germany und Formel 4 fahren am Montag und Dienstagvormittag.

Teilnehmerliste Testfahrten ADAC GT Masters 2021

Ein Feld von ungefähr 30 Autos ist gemeldet. Die genaue Anzahl der Fahrzeuge wechselt aufgrund kurzfristiger Zu- und Absagen; noch am Montag sind Informationen von 'Motorsport.com' zufolge nicht weniger als drei Autos zurückgekehrt, die ursprünglich abgesagt hatten. Eine endgültige Starterliste gibt es am Dienstagvormittag.

#3 - Aust Motorsport - Sebastian Asch/Daniel Keilwitz (Audi R8 LMS GT3)
#4 - Phoenix Racing - Patric Niederhauser/Jusuf Owega (Audi R8 LMS GT3)
#7 - Precote Herberth Motorsport - Klaus Bachler/Simona de Silvestro (Porsche 911 GT3 R)
#10 - Schubert Motorsport - Nick Yelloly (BMW M6 GT3)
#14 - MRS GT-Racing - Maximilian Hackländer/Mick Wishofer (Porsche 911 GT3 R)
#16 - GRT Grasser Racing Team - Mike David Ortmann/Clemens Schmid (Lamborghini Huracan GT3 Evo)
#19 - GRT Grasser Racing Team - Franck Perera/Rolf Ineichen (Lamborghini Huracan GT3 Evo)
#20 - Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing - Jules Gounon/Constantin Schöll (Mercedes-AMG GT3)
#22 - Toksport WRT - Luca Stolz/Maro Engel (Mercedes-AMG GT3)
#28 - Montaplast by Land Motorsport - Sandro-Luca Trefz/Chritopher Haase (Audi R8 LMS GT3)
#29 - Montaplast by Land Motorsport - Christopher Mies/Ricardo Feller (Audi R8 LMS GT3)
#32 - Team WRT - Dries Vanthoor/Charles Weerts (Audi R8 LMS GT3)
#33 - Rutronik Racing by TECE - Dennis Marschall/Kim-Luis Schramm (Audi R8 LMS GT3)
#54 - YACO Racing - Simon Reicher/Norbert Siedler (Audi R8 LMS GT3)
#63 - GRT Grasser Racing Team - Mirko Bortolotti/Albert Costa (Lamborghini Huracan GT3 Evo)
#69 - Car Collection Motorsport - Florian Spengler/Markus Winkelhock (Audi R8 LMS GT3)
#70 - MANN-Filter Team Landgraf HTP/WWR - Raffaele Marciello/Maximilian Buhk (Mercedes-AMG GT3)
#74 - KÜS Team75 Bernhard - Jannes Fittje/Dylan Pereira (Porsche 911 GT3 R)
#75 - KÜS Team75 Bernhard - Christian Engelhart/Thomas Preining (Porsche 911 GT3 R)
#82 - GRT Grasser Racing Team - Steijn Schothorst/Tim Zimmermann (Lamborghini Huracan GT3 Evo)
#88 - Profi Car Team Honda - Dominik Fugel/Marcus Påverud (Honda NSX GT3 Evo)
#91 - Team Joost Sportwagentechnik - Marco Holzer/Johannes Stengel (Porsche 911 GT3 R)
#92 - SSR Performance - Michael Ammermüller/Mathieu Jaminet (Porsche 911 GT3 R)
#99 - Precote Herberth Motorsport - Robert Renauer/Sven Müller (Porsche 911 GT3 R)

Balance of Performance Testfahrten ADAC GT Masters 2021

Die Balance of Performance muss das ADAC GT Masters nicht selbst erstellen. Anders als beispielsweise die DTM vertraut der ADAC auf die Einstufungen durch die GT3-Mutterorganisation SRO. Oschersleben ist eine Strecke vom Typ D und damit in derselben Kategorie wie beispielsweise Brands Hatch und Nürburgring-Sprintstrecke eingeordnet.

Audi R8 LMS
Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x40 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 65,5/128 Millimeter
Lambda: 0,91

BMW M6 GT3
Mindestgewicht: 1.305 Kilogramm
Ladedruck: 1,65-1,98 bar
Bodenfreiheit vorne/hinten: 93/93 Millimeter
Lambda: 0,91

Corvette C7 GT3-R
Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 1x52 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 65/72 Millimeter
Lambda: 0,88

Honda NSX GT3
Mindestgewicht: 1.305 Kilogramm
Ladedruck: 1,87-2,00 bar
Bodenfreiheit vorne/hinten: 66/66 Millimeter
Lambda: 0,88

Lamborghini Huracan GT3
Mindestgewicht: 1.325 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x39 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 65,5/128 Millimeter
Lambda: 0,89

Mercedes-AMG GT3
Mindestgewicht: 1.330 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x34,5 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 81/87 Millimeter
Lambda: 0,92

Porsche 911 GT3 R
Mindestgewicht: 1.280 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x41,5 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 70/124 Millimeter
Lambda: 0,88

Zuschauer

Aufgrund der weiter grassierenden COVID-19-Pandemie sind Zuschauer zu den Testfahrten des ADAC GT Masters 2021 in Oschersleben nicht zugelassen.

Wettervorhersage, Stand: 19. April

Für den notorisch kühlen April 2021 trifft es das ADAC GT Masters gut. Nachdem die Fahrer beim Finale im November 2020 an selbiger Stelle im morgendlichen Qualifying mit Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt klarkommen mussten, sind die sieben Grad am Mittwochmorgen wohl gut zu verkraften.

Ansonsten wird es an beiden Tagen zweistellig werden mit Höchstwerten von 16 Grad. Durch die Sonne, die in der zweiten Aprilhälfte bereits relativ hoch am Himmel steht, sollte auch der Asphalt gut Temperatur bekommen. Am Dienstag wird es recht windstill sein mit einer leichten Brise aus nördlicher Richtung. Am Mittwoch frischt er auf, wenn er auf Nordwest dreht.

Premieren, Debütanten und Rückkehrer

Seinen ersten Auftritt feiert in Oschersleben der Honda NSX GT3 Evo, der von Fugel Sport eingesetzt wird. Gespannt sein darf man auch auf das Comeback von Phoenix Racing: Die Erfolgsmannschaft aus der Eifel setzt erstmals seit 2018 wieder einen Audi R8 LMS im ADAC GT Masters ein.

Ebenfalls zurück ist Jules Gounon, der Champion von 2017. Der Mercedes-AMG-Werksfahrer bestreitet seine ersten Testkilometer für das Team Zakspeed. Und Mathieu Jaminet, Meister von 2018, wurde erst am Montagabend als neuer Fahrer beim Titelverteidiger SSR Performance vorgestellt.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
Fahrer SSR Performance 2021: Es sind Ammermüller und Jaminet!

Vorheriger Artikel

Fahrer SSR Performance 2021: Es sind Ammermüller und Jaminet!

Nächster Artikel

Farb-Trick bei SSR-Porsche: Wie die Gegner verängstigt werden sollen

Farb-Trick bei SSR-Porsche: Wie die Gegner verängstigt werden sollen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ADAC GT Masters
Urheber Heiko Stritzke