Argentinier Camilo Echevarria mit Test im GT-Masters-Meisterauto

Das Zakspeed-Team hat dem Argentinier Camilo Echevarria einen Test im aktuellen GT-Masters-Meisterauto ermöglicht. Nun hofft der 24-Jährige auf eine Chance in Europa.

„Ich freue mich sehr darüber, die Gelegenheit gehabt zu haben, diesen Test durchzuführen“, sagt Echevarria über seine Probefahrt in Hockenheim.

Er testete dort einen Tag lang an der Seite von GT-Masters-Champion Luca Ludwig und schlug sich dabei recht achtbar. Bei seiner besten Runde blieb Echevarria nur sechs Zehntel hinter der Pole-Position-Zeit von Ludwig zurück.

Entsprechend positiv äußert sich der Argentinier: „Ich habe 58 Runden abgespult und fühlte mich wohl im Auto. Das Team war ebenfalls zufrieden mit meiner Leistung.“

„Man muss ja bedenken: Ich hatte vorher keinerlei Erfahrung mit dieser Art von Rennauto. Und Hockenheim kannte ich ebenfalls nicht“, so Echevarria weiter.

„Dass ich nur knapp eine halbe Sekunde auf den GT-Masters-Champion verliere, ist also nicht so schlecht.“

Ob er eine weitere Chance erhält, vielleicht im Rahmen des GT-Masters, ist offen. In jedem Fall will Echevarria im nächsten Schritt seine Optionen prüfen.

„Wir werden uns gemeinsam mit Zakspeed hinsetzen und schauen, was wir in der Zukunft machen könnten.“

In der Vergangenheit hat sich Echevarria als Tourenwagenfahrer einen Namen gemacht: Er zählt zu den erfahrensten und schnellsten Piloten in der argentinischen Meisterschaft und erzielte dort 2014 auch den Gesamtsieg.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Fahrer Camilo Echevarria
Teams Team Zakspeed
Artikelsorte News