DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächstes Event in
3 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
59 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
23 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
200 Tagen
IndyCar
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
11 Tagen
Details anzeigen:

Audi und Porsche bestimmen Trainingsauftakt zum GT-Masters 2016

geteilte inhalte
kommentare
Audi und Porsche bestimmen Trainingsauftakt zum GT-Masters 2016
Autor:
15.04.2016, 20:57

Das GT-Masters ist am Freitag mit 32 Fahrzeugen in die Rennsaison 2016 gestartet. Zum Auftakt in Oschersleben erzielten Audi und Porsche die Trainingsbestzeiten.

Bildergalerie: Auftakt zum GT-Masters in Oschersleben

Zur Mittagszeit war Christopher Mies (Land Motorsport) im Audi R8 LMS auf regennasser Strecke in 1:38,975 Minuten die schnellste Runde in der Motorsport-Arena gelungen.

Am Nachmittag sorgte Robert Renauer (Herberth Motorsport) im Porsche 911 GT3 R auf inzwischen trockener Fahrbahn in 1:27,472 Minuten für den Tagesbestwert.

Platz zwei ging im zweiten Training erneut an Land Motorsport, dieses Mal jedoch mit Connor de Phillippi am Steuer des Audi. GT-Masters-Titelverteidiger Sebastian Asch stellte den Mercedes MAG GT3 von Zakspeed auf Position drei vor Rolf Ineichen (Grasser Racing Team) im Lamborghini Huracan GT3.

Fotostrecke: Fahrer und Fahrzeuge im GT-Masters 2016

Jordan Lee Pepper (Abt) war als Elfter bester Bentley-Mann im Feld und lag knapp sechs Zehntel hinter der Bestzeit zurück. BMW-Pilot Jesse Krohn (Schubert Motorsport), der an diesem Wochenende mit DTM-Fahrer Martin Tomczyk antritt, steuerte den M6 auf die 14. Position.

Die schnellste Callaway-Corvette mit Daniel Keilwitz wurde auf Platz 19 abgewinkt und der MRS-Nissan landete 2,2 Sekunden hinter der Spitze auf Rang 29.

Martin Tomczyk startet für BMW beim GT-Masters-Auftakt

Vorheriger Artikel

Martin Tomczyk startet für BMW beim GT-Masters-Auftakt

Nächster Artikel

GT-Masters-Auftakt in Oschersleben: Asch/Ludwig siegen für Mercedes

GT-Masters-Auftakt in Oschersleben: Asch/Ludwig siegen für Mercedes
Kommentare laden