BoP ADAC GT Masters Red Bull Ring: Plus 10 Kilo für Porsche

Porsche erhält in der Balance of Performance in Spielberg eine leichte Einbremsung - Nach dem Sieg am Samstag gibt es für alle 911 Gewicht am Sonntag

BoP ADAC GT Masters Red Bull Ring: Plus 10 Kilo für Porsche

Der Porsche 911 GT3 R hat am Rennabend in Spielberg eine Einbremsung durch die Balance of Performance (BoP) erfahren. In einer neu gefassten Version erhält der am Samstag siegreiche Bolide zehn Kilogramm Zusatzgewicht.

Das gilt für alle Porsches im Feld des ADAC GT Masters. SSR Performance muss zusätzlich die 20 Kilogramm für den Rennsieg einladen. Das allerdings wie üblich erst zum Rennstart des zweiten Laufs, nicht im Qualifying am Sonntagmorgen. Die zehn Zusatzkilo müssen alle Porsches schon zum Qualifying mitführen.

Die BoP im ADAC GT Masters wird von der GT3-Mutterorganisation SRO gemacht. Bei den ersten Rennen in der Saison gibt es eine Sonderregelung, dass die BoP auch während eines Rennwochenendes geändert werden kann. Das ist hier der Fall gewesen. Alle anderen Fahrzeuge bleiben unberührt.

Balance of Performance ADAC GT Masters Spielberg - Sonntag

Fahrzeug Mindestgewicht Restriktor Ladedruck Bodenfreiheit v/h Lambda
Audi R8 LMS GT3 1.300 kg 2x 40 mm - 65,5/128 mm 0,91
BMW M6 GT3 1.315 kg - 1,65-1,96 bar 93/93 mm 0,92
Corvette C7 GT3-R 1.310 kg 1x 50 mm - 65/72 mm 0,88
Lamborghini Huracan GT3 Evo 1.315 kg 2x 39 mm - 65,5/128 mm 0,89
Mercedes-AMG GT3 1.325 kg 2x 34,5 mm - 81/87 mm 0,93
Porsche 911 GT3 R 1.290 kg (+10) 2x 41,5 mm - 70/124 mm 0,88

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
Landgraf-HTP-WWR erklärt: Darum stand Buhk drei Sekunden zu lang

Vorheriger Artikel

Landgraf-HTP-WWR erklärt: Darum stand Buhk drei Sekunden zu lang

Nächster Artikel

ADAC GT Masters Spielberg 2021: Sensationelle Audi-Pole am Sonntag

ADAC GT Masters Spielberg 2021: Sensationelle Audi-Pole am Sonntag
Kommentare laden