Bruderkampf im ADAC GT Masters! Philipp Zakowski gründet eigenes Team

Philipp Zakowski und Jörg van Ommen gehen mit dem neuen Team zvo Racing 2022 im ADAC GT Masters an den Start - Und konkurrieren damit mit Zakspeed!

Bruderkampf im ADAC GT Masters! Philipp Zakowski gründet eigenes Team

Das ADAC GT Masters 2022 wird um eine spannende Geschichte reicher. Philipp Zakowski, der bis vor wenigen Wochen noch gemeinsam mit seinem Bruder Peter das Zakspeed-Team geführt hat, bringt kommendes Jahr ein eigenes Team an den Start. Dabei hat er sich unter anderem mit dem zweimaligen DTM-Vizemeister Jörg van Ommen zusammengetan.

Das neue Team hört auf den Namen zvo Racing - offizielle Schreibweise: [ z |vo ] Racing - und baut auf der bisherigen Plattform JvO Autosport von van Ommen in Mendig auf. Auf der Agenda für die Saison 2022 stehen das ADAC GT Masters, die GT4 Germany und die GT4 European Series mit Mercedes-AMG sowie die Ferrari Challenge, in der JvO Autosport auch schon in der Vergangenheit aktiv gewesen ist.

Das Team verfolgt ein völlig neues Geschäftsmodell, denn es versteht sich sowohl als Einsatzteam als auch Eventdienstleister inklusive Catering und Fahrerlebnissen. "Wir bieten damit ein Komplettpaket, das es in einer solchen Ganzheitlichkeit noch nicht gegeben hat", sagt van Ommen. Er hat sich in der Vergangenheit vor allem auf den Event-Aspekt einer Firma konzentriert.

Zakowski bringt nun die Expertise ein, schon einmal in einem echten Topteam mitgewirkt zu haben. Mit diesen kombinierten Fähigkeiten und dem neuen Ansatz soll zvo Racing zum Erfolg werden.

Warum also mit van Ommen und nicht dem eigenen Bruder? Informationen von 'Motorsport-Total.com' zufolge waren sich Peter und Philipp Zakowski nicht über die Herangehensweise bei Zakspeed einig und hatten unterschiedliche Ansichten. So kam es zur Trennung - schon zur Zweiten in der laufenden Saison, nachdem Iris Dorr bei MRS-GT Racing ausgestiegen ist.

Zakspeed-GT4-Piloten wechseln mit

Philipp beschwichtigt: "Wichtig ist mir an dieser Stelle zu betonen, dass es mit meinem Bruder keinerlei Unstimmigkeiten gibt. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft, auch wenn wir auf der Rennstrecke nun Rivalen sein werden."

Die Rivalität zeigt sich bereits bei der Fahrerwahl: Für die beiden GT4-Serien hat zvo Racing das bisherige Zakspeed-Duo Gabriela Jilkova und Robert Haub verpflichtet. Dessen Vater Georg, Teilhaber der Tengelmann-Gruppe, beteiligt sich mit zwei Immobilienfirmen am neuen Projekt. Die Fahrer für das ADAC GT Masters werden später bekanntgegeben.

zvo Racing Mercedes-AMG GT3 und GT4

Mercedes-AMG ist die auserkorene Marke für GT3 und GT4

Foto: Zakowski van Ommen

Für Zakowski und van Ommen schließt sich ein interessanter Kreis. Als Jörg van Ommen in den Jahren 1993 und 1994 für Zakspeed DTM fuhr, lernte er Philipp Zakowski als Kind kennen. Die Wege kreuzten sich erneut im Jahr 2000, als Zakowski in van Ommens Kartrennserie antrat.

"Mittlerweile ist aus diesem Jungen ein erfolgreicher Unternehmer geworden, dessen Zielstrebigkeit und Teamorientierung genau zur bisherigen JvO Autosport passen", sagt van Ommen, für den Zakowski "fast wie ein Sohn" ist.

Zakowski ergänzt: "Er ist ein absoluter Teamplayer und lebt für den Teamspirit. Das Wichtigste ist, dass er die heutige Zeit versteht und innovative Ansätze ermöglicht. Ich freue mich sehr, dass wir nun gemeinsam ein ambitioniertes Projekt in Angriff nehmen können."

Mit Bildmaterial von Zakowski van Ommen.

geteilte inhalte
kommentare
Infos ADAC GT Masters Nürburgring 2021: Zeitplan, Livestream, TV-Zeiten
Vorheriger Artikel

Infos ADAC GT Masters Nürburgring 2021: Zeitplan, Livestream, TV-Zeiten

Nächster Artikel

ADAC GT Masters Nürburgring 2021: Kampfansage von SSR-Porsche

ADAC GT Masters Nürburgring 2021: Kampfansage von SSR-Porsche
Kommentare laden