GT-Masters am Nürburgring: Trainingsbestzeit für Vanthoor/Stoll

Laurens Vanthoor und Florian Stoll fahren zum Auftakt des GT-Masters-Wochenendes am Nürburgring die Tagesbestzeit – Schütz Motorsport mit neuer Fahrerpaarung.

Das GT-Masters gastiert an diesem Wochenende auf der Kurzanbindung des Nürburgrings. Nachdem im ersten Freien Training am Freitagvormittag Christopher Mies und Conor de Phillippi mit ihrem Audi R8 LMS von Land Motorsport die Schnellsten gewesen waren, markierten ihre Markenkollegen Laurens Vanthoor und Florian Stoll im Nachmittagstraining die Tagesbestzeit.

Mit einer Rundenzeit von 1:27,741 Minuten lagen Vanthoor/Stoll mit ihrem Audi R8 LMS von APR Motorsport vor Winkelhock/Möller Madsen, die im Phoenix-Audi auch am Vormittag Zweitschnellste waren. Die Top 5 wurden am Nachmittag abgerundet von Krohn/Deletraz (Schubert-BMW; 3.), Mies/de Phillippi (4.) und Ragginger/Renauer (Herberth-Porsche; 5.).

Derweil geht Schütz Motorsport an diesem Wochenende mit einer neuen Fahrerpaarung an den Start. Der Österreicher Klaus Bachler, der bereits im vergangenen Jahr für das Team fuhr, ist zurückgekehrt und fährt nun an der Seite von Marvin Dienst den Porsche 911 GT3 mit der Startnummer 36.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Florian Stoll , Laurens Vanthoor
Teams Schütz Motorsport , kfzteile24 APR Motorsport
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags freitag, gt-masters, nurburgring, schutz, training