VLN
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
34 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
3. Training in
08 Stunden
:
17 Minuten
:
47 Sekunden
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
175 Tagen
Formel 1
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
89 Tagen
Details anzeigen:

GT-Masters in der Lausitz: Lamborghini und Porsche in den Trainings an der Spitze

geteilte inhalte
kommentare
GT-Masters in der Lausitz: Lamborghini und Porsche in den Trainings an der Spitze
Autor:
03.06.2016, 14:12

Während der Freien Trainings des GT-Masters auf dem Lausitzring erzielten Lamborghini und Porsche die Bestzeiten.

Im ersten Freien Training setzte Christian Engelhart im Lamborghini Huracan GT3 von Grasser Racing die beste Rundenzeit. Er umrundete den rund 3,5 Kilometer langen Kurs in 1:22,641 Minuten.

An der Spitze des zweiten Freien Trainings stand Herberth-Motorsport-Pilot Martin Ragginger. Er benötigten für seine schnellste Runde nur 1:22,442 Minuten.

Die beste Corvette im Feld steuerten Patrick Assenheimer und Dominik Schwager von Callaway Competition. Das Duo landete in beiden Trainings auf dem vierten Rang.

Im ersten Training positionierten sich die Land-Motorsport-Piloten Connor de Philippi und Christopher Mies im Audi R8 LMS auf die fünfte Position. Im zweiten Training fuhr das CarCollection-Duo Issac Tutumlu Lopez und Kelvin van der Linde im Audi auf den dritten Platz.

Die Titelverteidiger Team Zakspeed erreichten mit Sebastian Asch und Luca Ludwig am Steuer den achten Platz. Auch im zweiten Training waren sie die schnellsten Mercedes-Piloten. Sie platzierten sich jedoch nur auf Rang 16.

Bentley verpasste in beiden Trainings die Top 10. In der ersten Session landeten Guy Smith und Fabian Hamprecht auf Platz 20. Im zweiten Training verbesserten sie sich und erreichten Position 19.

Schubert-Motorsport ging mit zwei BMW M6 GT3 an den Start. Im ersten Training fuhren Niklas Mackschin und Claudia Hürtgen auf Platz 22. Jesse Krohn und Louis Deletraz beendeten die zweite Session auf Rang 14.

Die beste Rundenzeit der Nissan-Piloten Steve Feige und Bas Schothorst reichte nur für den 30. Platz. Im zweiten Training fuhr das Duo immerhin auf Position 26.

Sachsenring: Erster Sieg für neue Corvette im GT-Masters

Vorheriger Artikel

Sachsenring: Erster Sieg für neue Corvette im GT-Masters

Nächster Artikel

Lausitzring: Robert Renauer und Dominik Schwager holen die Pole-Positions

Lausitzring: Robert Renauer und Dominik Schwager holen die Pole-Positions
Kommentare laden