Motorsport Arena Oschersleben
Topic

Motorsport Arena Oschersleben

GT-Masters in Oschersleben: Eng erzielt 1. Pole-Position für BMW

geteilte inhalte
kommentare
GT-Masters in Oschersleben: Eng erzielt 1. Pole-Position für BMW
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
30.04.2017, 10:23

BMW steht erstmals im GT-Masters auf Startplatz 1: Philipp Eng fuhr im Qualifying zum 2. Rennen in der Motorsport-Arena Oschersleben für Schnitzer Motorsport auf die Pole-Position.

#1 Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8 LMS: Connor De Phillippi, Christopher Mies
#17 KÜS TEAM75 Bernhard, Porsche 911 GT3 R: Mathieu Jaminet, Michael Ammermüller
Start zum Rennen
#50 YACO Racing, Audi R8 LMS: Philip Geipel, Rahel Frey
#66 Attempto Racing Team, Lamborghini Huracán GT3: Jonathan Judek, Emil Lindholm
#13 RWT Racing, Corvette C7 GT3-R: Sven Barth, Maximilian Hackländer

Der Österreicher blieb im BMW M6 GT3 in 1:25,322 Minuten sogar knapp 0,8 Sekunden unter der Pole-Position-Zeit von Porsche-Mann Mathieu Jaminet vom Samstag.

Kurios: Eng hat bereits 3 Mal die Qualifying-Bestzeit im GT-Masters eingefahren, allerdings auf unterschiedlichen Autos – je eine für Porsche, McLaren und nun für BMW. Für sein Einsatzteam Schnitzer ist es zudem das 1. Rennwochenende in der Meisterschaft.

"Ich freue mich über die 1. Pole-Position für BMW", sagt Eng, der im GT-Masters 2017 gemeinsam mit Ricky Collard startet. "Das Auto war perfekt. Jetzt wollen wir auf das Podium fahren."

Sven Müller (Herberth Motorsport) kam 0,023 Sekunden hinter Eng im Porsche 911 GT3 R auf Position 2 vor Daniel Keilwitz (Callayway Competition) in der Corvette C7 GT3, dem jedoch bereits 0,280 Sekunden auf die Spitze fehlten.

Autos von Lamborghini, Audi und Mercedes belegten die weiteren Top-10-Startplätze.

Connor de Philippi und Christopher Mies von Land Motorsport kamen als Titelverteidiger dieses Mal nicht über den 13. Rang hinaus. Auch die Samstagssieger von Team75 Bernhard, Michael Ammermüller und Jaminet, taten sich schwer und belegten Platz 19 unter 28 Fahrzeugen.

Nächster GT-Masters Artikel