Herberth Motorsport kehrt mit Porsche ins GT-Masters zurück

geteilte inhalte
kommentare
Herberth Motorsport kehrt mit Porsche ins GT-Masters zurück
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
25.01.2016, 13:42

Mit dem neuen Porsche 911 GT3 R zurück ins GT-Masters: Herbert Motorsport bringt in der Saison 2016 Martin Ragginger und Robert Renauer an den Start.

Der neue Porsche 911 GT3 R
Der neue Porsche 911 GT3 R
#36 Schütz Motorsport Porsche 911 GT3 R: Klaus Bachler, Martin Ragginger, in Führung
Robert Renauer und Martin Ragginger

Das hat der Rennstall aus Bayern „mit großem Stolz“ bekanntgegeben.

„Wir haben ein schlagkräftiges Paket geschnürt, um in der kommenden Saison um den Titel zu kämpfen“, so Renauer weiter. „Wir sind uns sicher, mit dem Fahrzeug (der Porsche 911 GT3 R in der Bildergalerie!) auf Anhieb konkurrenzfähig zu sein.“

Das sportliche Umfeld kennen Renauer und Ragginger bereits aus erster Hand: 2013 fuhren sie im GT-Masters auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Schon damals bestand die Teamleitung aus den Zwillingsbrüdern Alfred und Robert Renauer, die auch beim Comeback der Mannschaft am Kommandostand sitzen.

Die Saison 2016 des GT-Masters beginnt Mitte April in Oschersleben. Weitere Informationen zum Rennkalender finden Sie hier!

Nächster GT-Masters Artikel

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters
Fahrer Martin Ragginger, Robert Renauer
Teams Herberth Motorsport
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News