DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
118 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
77 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
131 Tagen
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
34 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
103 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
33 Tagen
MotoGP
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
54 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
61 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
161 Tagen
IndyCar
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
55 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
61 Tagen
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
68 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
82 Tagen
W-Series
R
Norisring
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
140 Tagen
Details anzeigen:

Nürburgring-Sieger im GT-Masters nachträglich disqualifiziert

geteilte inhalte
kommentare
Nürburgring-Sieger im GT-Masters nachträglich disqualifiziert
14.09.2019, 10:54

Neue Sieger im zweiten Rennen des GT-Masters auf dem Nürburgring: Lamborghini von Ineichen/Perera disqualifiziert - Bernhard/Bachler siegen unter Vorbehalt

Im Anschluss an die technischen Nachkontrollen nach dem GT-Masters auf dem Nürburgring wurde der #82 Lamborghini Huracan GT3 Evo von GRT Grasser von den Sportkommissaren des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) am Freitag, 13. September, für den neunten und zehnten Saisonlauf disqualifiziert.

Die Geometrie des Luftmengenbegrenzers des Lamborghinis entsprach nicht der des hinterlegten Referenzteils und nicht der im Rahmen der Fahrzeugeinstufung hinterlegten Zeichnung des Bauteils.

Der Luftmengenbegrenzer am Lamborghini #82 wurde am Nürburgring im Rahmen der technischen Abnahme versiegelt und nach dem zweiten Rennen kontrolliert. Daher wurde der das Fahrzeug aufgrund des Verstoßes gegen Artikel 28.3 des GT-Masters-Reglements von den Sportkommissaren für beide Rennen disqualifiziert.

Die nachfolgenden Fahrzeuge rücken auf, neue Sieger für den zehnten Saisonlauf sind so Timo Bernhard und Klaus Bachler im Porsche 911 GT3 vom Team75 Bernhard vor den Tabellenführern Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser im Audi R8 LMS von HCB Racing. Neue Drittplatzierte sind Maro Engel und Luca Stolz im Toksport-WRT-Mercedes-AMG GT3.

Da GRT Grasser angekündigt hat, gegen die Entscheidung in Berufung zu gehen, ist das Ergebnis der GT-Masters-Rennen auf dem Nürburgring vorläufig.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

GT-Masters Hockenheim 2019: Pole-Premiere für Dennis Marschall

Vorheriger Artikel

GT-Masters Hockenheim 2019: Pole-Premiere für Dennis Marschall

Nächster Artikel

GT-Masters Hockenheim 2019: Lambo-Sieg und Startcrash

GT-Masters Hockenheim 2019: Lambo-Sieg und Startcrash
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters
Event Nürburgring
Fahrer Franck Perera , Rolf Ineichen
Teams Grasser Racing