Räder im GT-Masters drehen sich wieder: Testfahrten auf Lausitzring

Erstmals seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie wird im GT-Masters wieder gefahren: Zwei Audi-Teams testeten auf dem Lausitzring - Saisonstart noch ein Weilchen hin

Räder im GT-Masters drehen sich wieder: Testfahrten auf Lausitzring

Nach der Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen absolvieren Teams des GT-Masters einen ersten Test auf dem Lausitzring.

Auf der Rennstrecke in Brandenburg nahmen unter strengen Auflagen und Hygienevorschriften mit T3 Motorsport, der sächsische Rennstall hatte den Test auch organisiert, und Land-Motorsport zwei Teams ihre Vorbereitung auf die kommende Saison wieder auf.

Beide Mannschaften traten dabei mit ihren Audi R8 LMS an und drehten sowohl am Donnerstag als auch am Freitag fleißig Runden. Auch mehrere Teilnehmer aus der GT4 Germany waren im Einsatz.

Der Saisonauftakt im GT-Masters ist aktuell auf den 31. Juli bis 2. August 2020 terminiert und wird entweder im Autodrom Most oder auf dem Lausitzring stattfinden.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
DTM und GT-Masters: Sind gemeinsame Events realistisch?

Vorheriger Artikel

DTM und GT-Masters: Sind gemeinsame Events realistisch?

Nächster Artikel

GT-Masters-Saison 2020 beginnt auf dem Lausitzring

GT-Masters-Saison 2020 beginnt auf dem Lausitzring
Kommentare laden