Ricardo Fellers Vater kauft Meisterauto aus dem ADAC GT Masters

Der Land-Audi, mit dem Christopher Mies und Ricardo Feller 2021 die Deutsche GT-Meisterschaft gewonnen haben, wird in der Schweiz eine neue Heimat finden

Ricardo Fellers Vater kauft Meisterauto aus dem ADAC GT Masters
Audio-Player laden

Noch steht der Audi R8 LMS mit der Startnummer 29, mit dem Christopher Mies und Ricardo Feller in der Saison 2021 den Titel im ADAC GT Masters gewonnen haben, in den Werkshallen von Land-Motorsport im Westerwald. Doch schon bald wird sich das Fahrzeug auf die Reise in die Schweiz begeben, denn der Vater von Ricardo Feller hat das Meisterauto seines Sohnes gekauft.

"Das war eine ganz lustige Geschichte", sagt Teambesitzer Wolfgang Land am Sonntag in der Sendung 'PS on air - Der ADAC GT Masters-Talk'. "Ich werde das Auto nächste Woche zu dem Ricardo bringen. Ich fahre das Auto nächste Woche in die Schweiz."

"Der Ricardo oder der Papa vom Ricardo hat das Auto erworben. Da sind wir stolz drauf, und es wird in ewiger Erinnerung an den Meistertitel von Ricardo in der Schweiz bleiben", so Land weiter.

Angebahnt hatte der gewiefte Teambesitzer den Verkauf unmittelbar nach dem letzten Saisonrennen Anfang November auf dem Nürburgring, als der Titelgewinn von Mies und Feller feststand.

"Ich habe nach dem Zieleinlauf einfach zum Vater von Riccardo gesagt: Roberto, das Auto kannst du kaufen. Und dann sagte er: Jo, lass uns drüber reden", berichtet Land. Allerdings wurde er sich mit Vater Feller, der im Schweizerischen Suhr ein Autohaus betreibt, nicht auf Anhieb einig.

"Ich habe einen Preis genannt, damit war er nicht einverstanden", sagt Land. "Wir sind beide Geschäftsleute, irgendwo waren wir uns aber innerhalb von einer Minute handelseinig. Ich bin froh, dass das Auto in guten Händen ist."

Das Meisterauto wurde nach dem Finale mit Klarlack übersprüht und so im Originalzustand nach dem letzten Rennen, inklusive aller Verschmutzungen und einiger Konfettistreifen von der Siegerehrung konserviert. Auf die Frage, ob diese Versiegelung im Preis inklusive gewesen sei, lacht Land: "Das kostet richtig! Das ist ja die Veredlung!"

Der Verkauf des Audi R8 hinterlässt bei Land-Motorsport übrigens keine Lücke. Denn im nächsten Jahr wird das Team das Nachfolgemodell, den Audi R8 LMS evo II einsetzen. Von der neuen Generation des GT3-Autos von Audi wird das Team gleich drei Fahrzeuge in der Deutschen GT-Meisterschaft an den Start bringen.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
Land startet 2022 mit drei Audi in der Deutschen GT-Meisterschaft
Vorheriger Artikel

Land startet 2022 mit drei Audi in der Deutschen GT-Meisterschaft

Nächster Artikel

WRT-Boss: Valentino Rossi wäre im GT3-Audi "mit Sicherheit konkurrenzfähig"

WRT-Boss: Valentino Rossi wäre im GT3-Audi "mit Sicherheit konkurrenzfähig"
Kommentare laden