RWT Racing setzt im ADAC GT Masters weiter auf Corvette-Power

geteilte inhalte
kommentare
RWT Racing setzt im ADAC GT Masters weiter auf Corvette-Power
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer
25.02.2016, 16:30

2016 wird die dritte Saison von RWT Racing im ADAC GT-Masters und das Team tritt auch in diesem Jahr wieder mit einer Covette an, mit der Z06.

Remo Lips, Sven Barth, RWT Racing Team Corvette Z06.R GT3
Remo Lips, Sven Barth, RWT Racing Team Corvette Z06.R GT3
#13 RWT Racing Team, Corvette Z06.R GT3: Sven Barth, Remo Lips
#13 RWT Racing Team, Corvette Z06.R GT3: Sven Barth, Remo Lips

Die Corvette Z06 ist zwar nicht mehr die Jüngste, aber einer der erfolgreichsten Supersportwagen der Serie. Wer das Auto fahren wird, sagte das Team noch nicht, das soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

„Wir freuen uns auf das neue Motorsportjahr, hoffen wieder gut abzuschneiden und vielleicht für Überraschungen zu sorgen“, erklärte Teamchef Gerd Beisel.

„Es gab in der Vergangenheit neben den Erfolgen auch den einen oder anderen Rückschlag. Man lernt aus diesen Dingen und geht dann optimistisch an die Tagesaufgaben."

Der Saison 2016 blickt Beisel erwartungsvoll entgegen. „Ich denke, wir haben die Voraussetzung dazu auf bestimmten Rennstrecken in die Top Ten zu fahren und möchten dies auch 2016 bestätigen."

2014 feierte RWT am Nürburgring seinen ersten Sieg, 2015 war die Corvette bis zum Finale im Rennen um den Titel in der Gentlemen-Wertung.

Die Saison des ADAC GT-Masters startet in diesem Jahr vom 15. bis 17. April in der Motorsport Arena Oschersleben.

Nächster Artikel
Car Collection Motorsport startet 2016 mit zwei Audi R8 im GT-Masters

Vorheriger Artikel

Car Collection Motorsport startet 2016 mit zwei Audi R8 im GT-Masters

Nächster Artikel

Fotostrecke: Teams und Fahrer der GT-Masters-Saison 2016

Fotostrecke: Teams und Fahrer der GT-Masters-Saison 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters
Teams RWT Racing Team
Urheber Petra Wiesmayer
Artikelsorte News