Schubert Motorsport bringt neuen BMW M6 ins GT-Masters

geteilte inhalte
kommentare
Schubert Motorsport bringt neuen BMW M6 ins GT-Masters
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
07.12.2015, 18:17

Tausche Z4 gegen M6: Schubert Motorsport bleibt der Marke BMW und dem GT-Masters treu und setzt in der Saison 2016 zwei neue Sportwagen in der Rennserie ein.

BMW M6 GT3
BMW M6 GT3
BMW M6 GT3
BMW M6 GT3

„Der BMW M6 ist zwar ein neues Fahrzeug, aber wir sind davon überzeugt, dass er von Anfang an konkurrenzfähig sein wird“, sagt Teammanager Timo Frings.

Denn er und seine Mannschaft haben sich erneut viel vorgenommen: „Wir wollen 2016 ähnlich erfolgreich abschneiden wie 2015“, meint Frings.

„Wie immer wird es im GT-Masters auf Konstanz ankommen, wenn wir erneut um den Titel kämpfen wollen. Daran werden wir in der Vorbereitung auf die Saison intensiv arbeiten.“

Wer die beiden M6-Autos von Schubert im GT-Masters pilotieren wird, will das Team zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Der BMW M6 ist nicht der einzige Neuwagen in der Saison 2016. Eine Übersicht sämtlicher neuen GT3-Fahrzeuge für das GT-Masters finden Sie hier! Und mehr Fotos vom neuen M6 gibt es in unserer Bildergalerie!

Nächster Artikel
Neue Callaway Corvette mit erstem Test in Hockenheim

Vorheriger Artikel

Neue Callaway Corvette mit erstem Test in Hockenheim

Nächster Artikel

GT-Masters 2016 mit mindestens 28 Fahrzeugen

GT-Masters 2016 mit mindestens 28 Fahrzeugen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters
Teams Schubert Motorsport
Urheber Stefan Ehlen