Team 75 Bernhard stellt Fittje Porsche-Cup-Vollgastier zur Seite

Dylan Pereira wird neuer Teamkollege von Jannes Fittje im ADAC GT Masters 2021 - Das Team 75 Bernhard bringt ein echtes Juniorenteam an den Start

Team 75 Bernhard stellt Fittje Porsche-Cup-Vollgastier zur Seite

Die zweite Fahrerpaarung beim Team 75 Bernhard steht fest: Neben Christian Engelhart und Thomas Preining werden Jannes Fittje und Dylan Pereira für das Team des dreimaligen Le-Mans-Siegers und Langstrecken-Weltmeisters Timo Bernhard an den Start gehen.

Die Paarung ist ein ganz heißer Kandidat auf den Juniorentitel im ADAC GT Masters 2021. "Ich finde es super spannend, dass wir mit unserer #74 ein richtiges 'Juniorauto' mit zwei vielversprechenden Talenten an den Start bringen werden", sagt Teamchef Bernhard.

Fittje gehörte bereits 2020 zum Kader in Bernhards Team und sorgte zusammen mit David Jahn für einige Überraschungen. Zweimal verpasste die Paarung als Vierte knapp das Podium. "Ich bin sehr glücklich, dass ich auch in diesem Jahr wieder für das Team 75 Bernhard an den Start gehen kann", so der 21-Jährige.

"Ich denke, es ist auch sehr wichtig, ein zweites Jahr im selben Team zu fahren und die gute Zusammenarbeit fortsetzen zu können. Jetzt können wir all die Dinge, die wir in der vergangenen zusammen Saison erreicht und erarbeitet haben, nochmal verbessern und noch effektiver umsetzen, um dann auch das eine oder andere richtig gute Resultat einzufahren. Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein sehr gutes Lineup, mit dem wir erfolgreich sein können."

Bernhard ergänzt: "Bei Jannes haben wir in der vergangenen Saison eine tolle Entwicklung gesehen. Mit Platz fünf im verregneten Qualifying am Lausitzring hat er unter schwierigsten Bedingungen gezeigt, was er kann, und da kommt noch mehr."

Pereira will gleich nach den Sternen greifen

Mit Pereira kriegt Fittje nun einen der schnellsten Porsche-Fahrer Europas an die Seite gestellt. Der Luxemburger mit portugiesischen Wurzeln fährt bereits seit vier Jahren im Porsche-Carrera-Cup und Porsche-Supercup und hat schon mehrere Siege geholt.

Max Messidat

Der neue Crewchief könnte sich als Gamechanger entpuppen

Foto: Team 75 Bernhard

In beiden Meisterschaften gehörte er vergangenes Jahr zur absoluten Spitze, verpasste den Titel aber beide Male denkbar knapp an Larry ten Voorde. Im Zuge seiner starken Leistungen fand er weitere Engagements in der GT3- und sogar GTE-Szene. Das ADAC GT Masters stellt ihn nun vor eine noch härtere Aufgabe.

"Ich bin sehr froh, dass ich im ADAC GT Masters mitfahren kann. Das ist für mich eine der anspruchsvollsten Meisterschaften in Deutschland", sagt der 23-Jährige, der sich auf die Zusammenarbeit mit Bernhard freut - einer "Porsche-Legende", wie er sagt.

Mit dem Juniortitel will er sich gar nicht erst zufriedengeben: "Ich denke, wir werden gut zusammenarbeiten. Ich hoffe, dass wir zusammen erfolgreich sein werden und um Siege, am besten um den Titel, mitkämpfen können."

Und auch Timo Bernhard erwartet sich einiges von seinem neuen Fahrer: "Mit Dylan haben wir einen absoluten Jungstar, der in den Porsche-Markenpokalen sehr, sehr starke Leistungen gezeigt hat, auch von ihm verspreche ich mir sehr viel."

Das Line-up des Teams hört hier noch nicht auf. Es wurde auch ein neuer Crewchief verpflichtet. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Mit Bildmaterial von Team 75 Bernhard.

geteilte inhalte
kommentare
Fugel holt Youngster für Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters

Vorheriger Artikel

Fugel holt Youngster für Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters

Nächster Artikel

Bernhard holt DTM-Meistermechaniker als Crewchief ins ADAC GT Masters

Bernhard holt DTM-Meistermechaniker als Crewchief ins ADAC GT Masters
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ADAC GT Masters
Urheber Heiko Stritzke