Yaco Racing nicht beim ADAC GT Masters Nürburgring am Start

Das Team Yaco Racing wird das Finalrennen des ADAC GT Masters am Nürburgring nicht bestreiten - Nein zur Eifelkälte, Fokus auf neuer Saison

Yaco Racing nicht beim ADAC GT Masters Nürburgring am Start

Für Yaco Racing ist die Saison 2021 im ADAC GT Masters nach dem heutigen Sonntagsrennen in Hockenheim beendet. Die Audi-Mannschaft hat sich dazu entschlossen, das Nachholrennen auf dem Nürburgring Anfang November nicht wahrzunehmen.

"Das Nürburgring-Rennen sehen wir als nicht unbedingt sinnvoll an", sagt Simon Reicher, einer der Fahrer des Teams, gegenüber 'Motorsport.com Deutschland'. "Wir haben für uns entschieden, dass das nichts bringt, und lassen die Saison in Hockenheim ausklingen, um uns für die Nächste zu rüsten."

"Wir haben dafür plädiert, die Startgelder zu nehmen und in den Hilfsfonds einzuzahlen, statt das Rennen im November zu veranstalten", sagt er weiter. Das Team Bonk Motorsport aus der GT4 Germany hatte sich Ende Juli in den sozialen Medien ähnlich geäußert.

Reicher gibt zu, dass die Saison 2021 in der Deutschen GT-Meisterschaft "äußerst suboptimal" verlaufen sei. Yaco Racing läuft mit seinem Audi R8 LMS GT3 einem Rückstand hinterher, den man sich nicht erklären kann. Das Team spricht mittlerweile selbstironisch von der "üblichen Sekunde". Ein ähnliches Phänomen gibt es übrigens auch bei Land-Motorsport mit dem Audi #28 (Haase/Trefz).

Simon Reicher und Norbert Siedler hatten sich im Jahr 2020 mit Testfahrten intensiv auf die Saison 2021 vorbereitet. Mit Norbert Siedler verfügt die Mannschaft über einen erfahrenen Piloten, der ein Auto auch entwickeln kann. Doch der Österreicher kann seinem Team nur bei jedem Rennen ausrichten, dass man chancenlos ist.

Yaco Racing wird sich als nächstes auf die Saison 2022 im ADAC GT Masters vorbereiten. Man möchte wieder in der Deutschen GT-Meisterschaft antreten. Mit welchem Fabrikat, wird sich zeigen.

Mit Bildmaterial von Alexander Trienitz.

geteilte inhalte
kommentare
ADAC GT Masters Hockenheim: Notizen vom Samstag
Vorheriger Artikel

ADAC GT Masters Hockenheim: Notizen vom Samstag

Nächster Artikel

ADAC GT Masters Hockenheim 2021: Erneute Pole für Lamborghini

ADAC GT Masters Hockenheim 2021: Erneute Pole für Lamborghini
Kommentare laden