Alessandro Zanardi auch 2017 für BMW im Renneinsatz

Nach seinem denkwürdigen Jahr 2016 wird man Alessandro Zanardi auch im kommenden Jahr im Wettbewerb erleben, wie BMW bestätigt.

Das sich dem Ende neigende Jahr 2016 war für Alessandro "Alex" Zanardi einmal mehr ein erfolgreiches. Bei den Paralympics in Rio de Janeiro gewann der beinamputierte Italiener 3 Medaillen mit dem Handfahrrad und hat seine Medaillensammlung damit auf 6 aufgestockt. Bereits bei den Paralympics 2012 in London hatte Zanardi dreimal Edelmetall abgeräumt.

Doch 2016 war für Zanardi nicht nur mit dem Handfahrrad ein erfolgreiches Jahr. Als er im Oktober beim Saisonfinale der Italienischen GT-Meisterschaft in Mugello einen auf seine Bedürfnisse umgebauten BMW M6 GT3 steuerte, fuhr er direkt zum Sieg. Und darauf wollen Zanardi und BMW nun aufbauen.

"Er wird auch 2017 als Werksfahrer bei uns unterwegs sein", sagt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt über Zanardi, hält sich mit Details aber noch zurück: "Wir arbeiten noch am Programm und schauen, wo wir mit ihm unterwegs sein können. Es kann kein volles Programm sein, weil er viele Termine hat."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT
Fahrer Alex Zanardi
Artikelsorte News
Tags bmw, zanardi