DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
12 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
27 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
46 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
5 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
11 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
1 Tag
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Q1 in
00 Stunden
:
03 Minuten
:
30 Sekunden
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
5 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Rennen in
01 Stunden
:
23 Minuten
:
30 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

Pikes Peak fordert Todesopfer: Ducati trauert um Testpilot Carlin Dunne

geteilte inhalte
kommentare
Pikes Peak fordert Todesopfer: Ducati trauert um Testpilot Carlin Dunne
Autor:

Carlin Dunne befindet sich bei der 97. Auflage des Pikes-Peak-Hillclimb mit einem Ducati-Prototyp auf Rekordkurs und stürzt wenige Meter vor dem Ziel

Beim diesjährigen Hillclimb am Pikes Peak in den USA kam es zu einem tragischen Unglück. Ducati-Testpilot Carlin Dunne stürzte wenige Meter vor dem Ziel und erlag später seinen schweren Verletzungen.

"Es ist 50 Meter vor dem Ziel passiert. An dieser Stelle hat der Kurs eine langgezogene Linkskurve und ist sehr wellig", berichtet ein Augenzeuge. Dunne dominierte die ersten Sektorzeiten und befand sich auf Rekordkurs.

Dunne hatte am Pikes Peak sehr viel Erfahrung und gewann 2011, 2012 und 2013 die Motorradwertung, bevor er sich eine Auszeit vom Rennen gönnte und sich anderen Projekten widmete. Im vergangenen Jahr kehrte er an den Pikes Peak zurück und holte seinen vierten Sieg.

Ducati rüstete Dunne in diesem Jahr mit einem besonderen Motorrad aus. Der 36-Jährige pilotierte einen Prototyp der serienreifen Streetfighter V4 - einem unverkleideten Ableger des V4-Superbikes aus Bologna, mit dem Alvaro Bautista momentan die WSBK anführt.

Carlin Dunne

Carlin Dunne kannte den anspruchsvollen Kurs sehr gut

Foto: Ducati

"Wir können den Schock und die Trauer nicht in Worten ausdrücken", kommentiert Jason Chinnock, der Geschäftsführer von Ducati-Nordamerika. "Carlin war ein Teil unserer Familie und einer der aufrichtigsten und nettesten Kerle, mit denen wir jemals zu tun hatten."

"Seine Begeisterung für dieses Event und seine Liebe für Motorräder werden für immer bleiben. Sein Tod hinterlässt in unseren Herzen eine Lücke", so Chinnock.

Der Sieg ging in diesem Jahr an Aprilia. Rennie Scaysbrook gewann mit seiner RSV4 die Motorradwertung vor Lucy Glöckner, die mit einer BMW an den Start ging.

Mit Bildmaterial von Ducati.

Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife

Vorheriger Artikel

Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife

Nächster Artikel

Lucy Glöckner exklusiv: Verbot am Pikes Peak sorgt für "geteilte Meinung"

Lucy Glöckner exklusiv: Verbot am Pikes Peak sorgt für "geteilte Meinung"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Bergrennen
Fahrer Carlin Dunne
Urheber Sebastian Fränzschky