DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
15 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
30 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
49 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
8 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
4 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
8 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Q1 in
21 Stunden
:
15 Minuten
:
17 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

Volkswagen am Pikes Peak: Gesamtrekord ist nicht das Ziel

geteilte inhalte
kommentare
Volkswagen am Pikes Peak: Gesamtrekord ist nicht das Ziel
Autor:

Volkswagen ist zuversichtlich, beim Bergrennen am Pikes Peak den Rekord für Elektroautos zu unterbieten: Gesamtrekord sei jedoch "eine andere Welt"

8:57,118 Minuten: Diese Zahl steht über dem Pikes-Peak-Projekt von Volkswagen. Diesen 2016 von Rhys Millen aufgestellten Rekord für Elektrofahrzeuge will der deutsche Hersteller am Sonntag mit dem I.D. R Pikes Peak beim legendären Bergrennen in Colorado knacken. Und im Lager von Volkswagen ist man zuversichtlich, dass das gelingt. So sagen es zumindest die hauseigenen Simulationen voraus.

"Dabei ist eine Zeit herausgekommen, die unter dem Rekord liegt", verrät Volkswagen-Motorsportchef Sven Smeets. "Welche Zeit genau, werde ich jetzt noch nicht sagen. Darüber können wir vielleicht am Sonntag sprechen", lacht der Belgier.

Fotos: Pikes Peak

Doch wie viel geht wirklich mit dem I.D. R Pikes Peak? Ist sogar der Gesamtrekord möglich, den Sebastien Loeb 2013 mit einer Zeit von 8:13,878 Minuten aufgestellt hat? Mit 680 PS ist der Elektrorenner von Volkswagen auf dem Papier zwar etwas leistungsschwächer als der Peugeot von Loeb.

Allerdings liefern die Elektromotoren diese Leistung über die gesamte Strecke, während Benzinmotoren wie der in Loebs Auto während der Fahrt auf den 4.301 Meter hohen Gipfel aufgrund des sinkenden Luftdrucks kontinuierlich an Leistung verlieren.

Motorsportchef Smeets beteuert jedoch: "Der Gesamtrekord war nie unser Ziel. Das ist eine andere Welt." Das Auto so schnell zu machen, sei in den neun Monaten Vorbereitungszeit nicht möglich gewesen. "Wenn wir im September 2016 angefangen hätten, sähe das heute vielleicht anders aus. Aber aufgrund der kurzen Entwicklungszeit und der für Volkswagen Motorsport völlig neuen Technik, war immer nur der E-Rekord von Rhys Millen aus dem Jahr 2016 das Ziel", so Smeets.

Weiterlesen:

 
Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit Bestzeit im Qualifying

Vorheriger Artikel

Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit Bestzeit im Qualifying

Nächster Artikel

Volkswagen am Pikes Peak: Fällt doch nicht nur der Elektrorekord?

Volkswagen am Pikes Peak: Fällt doch nicht nur der Elektrorekord?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Bergrennen
Urheber Markus Lüttgens