DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
26 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
39 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
R
VLN 2
11 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
5 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
31 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
136 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
32 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
80 Tagen
NASCAR Cup
28 Juni
-
28 Juni
Event beendet
05 Juli
-
05 Juli
Rennen läuft . . .
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
11 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
18 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
68 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
4 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
4 Tagen
Details anzeigen:

Weshalb der VW I.D. R Pikes Peak künstlich Lärm erzeugen muss

geteilte inhalte
kommentare
Weshalb der VW I.D. R Pikes Peak künstlich Lärm erzeugen muss
Autor:
15.06.2018, 13:39

Ein ungewöhnlicher Passus im Reglement des Bergrennens von Pikes Peak sorgt dafür, dass Volkswagen den I.D. R mit einem Soundsystem ausstatten muss

Volkswagen nimmt das legendäre Bergrennen auf den Pikes Peak (24. Juni) in diesem Jahr mit einem Elektroauto in Angriff. Theoretisch könnte der I.D. R Pikes Peak somit sehr leise, nur mit dem Surren der Elektromotoren durch die 156 Kurven der 19,99 Kilometer langen Strecke fahren. Praktisch darf er das aber nicht.

"Am Pikes Peak sind 120 Dezibel vorgeschrieben, was ziemlich viel ist", erklärt Volkswagen-Motorsportchef Sven Smeets. Kein Witz: Während vielerorts auf Rennstrecken strenge Lärmbegrenzugen herrschen, müssen die Autos am Pikes Peak richtig Krach machen.

Der Grund dafür: Die Strecke führt über weite Strecken durch die Wälder eines Nationalparks, in dem es viele Tiere gibt. Um Wildunfälle zu vermeiden, müssen die Autos daher sehr laut sein, um so Hirsche, Bären oder andere Tiere von der Straße zu vertreiben.

Und so musste Volkswagen bei der Entwicklung des I.D. R Pikes Peak auch eine Komponente vorsehen, die sonst im Rennwagenbau nicht vorkommt. "Wir haben ein sehr kleines, leichtes Soundsystem an Bord, das während des Rennens laufen und diese 120 Dezibel erzeugen wird", sagt Smeets.

Elektrischer Gipfelstürmer: Volkswagen enthüllt den I.D. R Pikes Peak

Vorheriger Artikel

Elektrischer Gipfelstürmer: Volkswagen enthüllt den I.D. R Pikes Peak

Nächster Artikel

So schwierig ist die Vorbereitung auf den Pikes Peak

So schwierig ist die Vorbereitung auf den Pikes Peak
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Bergrennen
Urheber Markus Lüttgens