100 Jahre BMW: Der neue M6 startet in Daytona im Sonderdesign

Zum 100. Firmenjubiläum schickt BMW zwei seiner neuen M6-Rennwagen mit Sonderdesigns in das 24-Stunden-Rennen von Daytona.

Zur Bildergalerie!

Das Auto mit der Startnummer 25 soll an den 3.0 CSL von 1975 erinnern, mit dem BMW seine erste Rennsaison in Nordamerika bestritt und vor 40 Jahren erstmals in Daytona siegreich war.

Auf dem Rennwagen sind erfolgreiche BMW-Sportwagen der Vergangenheit verewigt: der bereits genannte 3.0 CSL von 1975, der M1 von 1980, der V12 LMR von 1999 und der M3 GT von 2011.

Das Design des Fahrzeugs mit der Startnummer 100 – diese Zahl wurde bewusst anlässlich des Firmenjubiläums gewählt – soll hingegen „einen Blick in die Zukunft“ offenbaren. Das Auto ziert ein Gittermuster, das mit reflektierendem Vinyl aufgetragen wurde, das wiederum bei Nacht leuchtet.

Beide Rennwagen werden werden vom Rennstall RLL eingesetzt und absolvieren die komplette IMSA-Saison 2016 in diesen Farbgebungen.

Was sich BMW vom erstmaligen Einsatz des neuen M6 beim 24-Stunden-Rennen in Daytona verspricht, lesen Sie hier!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IMSA
Veranstaltung Daytona 24
Rennstrecke Daytona International Speedway
Teams Rahal Letterman Lanigan Racing
Artikelsorte News
Tags bmw, bmw m6, design, jubiläumsdesign, sonderdesign