DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
22 Nov.
Nächstes Event in
1 Tag
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
57 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
21 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
198 Tagen
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
9 Tagen
Details anzeigen:

24h Daytona: Trainingsauftakt mit Cadillac und Ford an der Spitze

geteilte inhalte
kommentare
24h Daytona: Trainingsauftakt mit Cadillac und Ford an der Spitze
Autor:
26.01.2017, 16:26

Die 1. Trainingssitzung für die 24 Stunden von Daytona, das Auftaktrennen der IMSA-Saison 2017, ist absolviert: Action Express im Prototypen- und Ford im GT-Feld vorn.

Starterfeld: Alle Autos für die 24h Daytona 2017
DPi-Autos für die 24h Daytona 2017
Starterfeld: Die Autos für die 24h Daytona 2017
Starterfeld: Die Autos für die 24h Daytona 2017
#5 Action Express Racing, Cadillac DPi: Joao Barbosa, Christian Fittipaldi, Filipe Albuquerque
#10 Wayne Taylor Racing, Cadillac DPi: Ricky Taylor, Jordan Taylor, Max Angelelli, Jeff Gordon
Detail: #10 Wayne Taylor Racing, Cadillac DPi: Ricky Taylor, Jordan Taylor, Max Angelelli, Jeff Gord
Jeff Gordon, Wayne Taylor Racing
#68 Ford Performance Chip Ganassi Racing, Ford GT: Billy Johnson, Stefan Mücke, Olivier Pla
#912 Porsche Team North America, Porsche 911 RSR: Kevin Estre, Laurens Vanthoor, Richard Lietz
#62 Risi Competizione, Ferrari 488 GTE: Toni Vilander, Giancarlo Fisichella, James Calado

Mit den 24 Stunden von Daytona beginnt am Wochenende die IMSA-Saison 2017. Der am Samstag um 14:30 Uhr Ortszeit (20:30 MEZ) gestartete Langstreckenklassiker auf dem Rundkurs des Daytona International Speedway ist die 55. Auflage über die Distanz von 24 Stunden und für diese sind passenderweise genau 55 Fahrzeuge gemeldet.

Bildergalerie: 24h Daytona 2017

In der Topklasse treten 12 Prototypen an, darunter 7 der brandneuen Daytona-Prototypen (DPi) von Cadillac, Mazda und Nissan. In der Prototyp-Challenge-Klasse (PC) gehen 5 der betagten Oreca FLM09 an den Start. Dieses Auto geht in seine letzte Saison. Die GTLM-Klasse umfasst 11 Autos. Die zahlenmäßig am stärksten vertretene Klasse ist die GTD mit 27 Fahrzeugen.

Action Express legt mit Cadillac DPi vor

Im 1. Freien Training am Donnerstagvormittag war es der #5 Cadillac DPi von Action Express, der auf Platz 1 der Zeitenliste notiert wurde. Christian Fittipaldi, der sich das Auto mit Joao Barbosa und Filipe Albuquerque teilt, umrundete die 5,73 Kilometer lange Kombination aus Infield-Kurs und Steilkurven in 1:38,196 Minuten. Damit ging die 1. Bestzeit des Daytona-Wochenendes und die 1. Bestzeit der IMSA-Saison 2017 direkt an einen der neuen DPi-Boliden.

Auf Platz 2 der #10 Cadillac DPi von Wayne Taylor Racing mit Jeff Gordon, Max Angelelli sowie Jordan und Ricky Taylor. Letztgenannter war mit einer Rundenzeit, die 0,8 Sekunden langsamer war als die Bestzeit von Fittipaldi, für die Position in der Zeitenliste verantwortlich. Schnellstes LMP2-Auto in der Klasse war der Oreca 07 von DragonSpeed (Lapierre/Duval/Hedman/Hanley) auf Platz 4.

GTLM: Ford GT vor neuem Porsche 911 RSR

Im GT-Feld erwischte Ford den besten Auftakt. Olivier Pla markierte am Steuer des #68 Ford GT mit 1:44,755 Minuten die GTLM-Bestzeit. Am nächsten kam ihm auf Anhieb einer der brandneuen Porsche 911 RSR mit Mittelmotor: Platz 2 für den #912 Porsche mit Neuzugang Laurens Vanthoor am Steuer.

Die Top 5 der GTLM wurde von 2 weiteren Ford GT auf den Plätzen 3 und 5 sowie dazwischen dem #62 Risi-Ferrari abgerundet.

Zwischenfälle blieben abgesehen von einem Dreher des #27 Lamborghini von Dream Racing in Kurve 1 sowie einigen harmlosen Verbremsern in der Bus-Stop-Schikane aus.

Ergebnis: 1. Freies Training zu den 24h Daytona 2017

Nach einem 2. Freien Training über nur 30 Minuten geht ab 15:10 Uhr Ortszeit (21:10 MEZ) das Qualifying über die Bühne. Nach Einbruch der Dunkelheit gibt es ein 90-minütiges Nachttraining unter Flutlicht.

Video: Eine fliegende Runde in Daytona

Vorheriger Artikel

Video: Eine fliegende Runde in Daytona

Nächster Artikel

24h Daytona: Action Express holt die Pole beim Debüt des Cadillac DPi

24h Daytona: Action Express holt die Pole beim Debüt des Cadillac DPi
Kommentare laden