DTM
01 Aug.
Event beendet
14 Aug.
Nächstes Event in
7 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächstes Event in
22 Tagen
Formel E
05 Aug.
Event beendet
06 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Nächstes Event in
6 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächstes Event in
104 Tagen
Superbike-WM
07 Aug.
SSP300: FT1 in
09 Stunden
:
15 Minuten
:
59 Sekunden
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächstes Event in
28 Tagen
18 Sept.
Nächstes Event in
42 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
Rennen 1 in
1 Tag
MotoGP
24 Juli
Event beendet
07 Aug.
FT1 in
09 Stunden
:
10 Minuten
:
59 Sekunden
24h Le Mans
12 Sept.
Nächstes Event in
36 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächstes Event in
14 Tagen
Formel 1
07 Aug.
FT1 in
11 Stunden
:
15 Minuten
:
59 Sekunden
Details anzeigen:

25 Jahre nach Le Mans: Mazda mit Retro-Design in Watkins Glen

geteilte inhalte
kommentare
25 Jahre nach Le Mans: Mazda mit Retro-Design in Watkins Glen
Autor:
27.06.2016, 15:38

Beim kommenden IMSA-Rennen, den 6 Stunden von Watkins Glen, fährt Mazda im Design, mit dem die 24 Stunden von Le Mans 1991 gewonnen wurden.

Sonderdesign: #55 Mazda in den Siegerfarben der 24 Stunden von Le Mans 1991
Sonderdesign: #70 Mazda in den Siegerfarben der 24 Stunden von Le Mans 1991
#55 Mazdaspeed Mazda 787B: Volker Weidler, Johnny Herbert, Bertrand Gachot
#55 Mazda Motorsports, Mazda Prototype: Jonathan Bomarito, Tristan Nunez
#55 Mazda Motorsports, Mazda Prototype: Jonathan Bomarito, Tristan Nunez

Die 6 Stunden von Watkins Glen stehen für den kommenden Sonntag, 3. Juli, im IMSA-Rennkalender 2016. Dort werden die beiden in der Prototypen-Klasse gemeldeten Mazda von mit einem Sonderdesign antreten.

Tristan Nunez, Jonathan Bomarito und Spencer Pigot (Startnummer 55) fahren im Grün und Orange und damit exakt dem Design, mit dem Volker Weidler, Johnny Herbert und Bertrand Gachot den Mazda 787B bei den 24 Stunden von Le Mans 1991 zum Sieg fuhren.

Feature: Der Mazda-Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans 1991

Derweil fahren Tom Long, Joel Miller und Ben Devlin (Startnummer 70) in Watkins Glen in den gewohnten IMSA-Farben von Mazda. Die Designelemente sind aber auch auf diesem Auto dem Le-Mans-Design von vor 25 Jahren nachempfunden.

Der Mazda-Sieg 1991 war nicht nur der einzige Le-Mans-Sieg eines Autos mit Wankelmotor, sondern bis heute auch der einzige für einen japanischen Hersteller.

Toyota stand vor gut einer Woche kurz davor, der zweite in Le Mans siegreiche japanische Hersteller zu werden, bis ein Pfennigdefekt den stundenlang führenden TS050 Hybrid von Anthony Davidson, Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima in der vorletzten Runde lahmlegte...

IMSA Detroit: Zweiter Saisonsieg für die Taylor-Brothers

Vorheriger Artikel

IMSA Detroit: Zweiter Saisonsieg für die Taylor-Brothers

Nächster Artikel

6h Watkins Glen: Doppelerfolge für Action Express und Ford

6h Watkins Glen: Doppelerfolge für Action Express und Ford
Kommentare laden