präsentiert von:

36 Autos für IMSA-Langstrecken-Klassiker in Sebring gemeldet

Nach Daytona steht in der IMSA-Meisterschaft 2021 der nächste Langstrecken-Klassiker auf dem Programm: die 12h von Sebring - 36 Autos wurden gemeldet

36 Autos für IMSA-Langstrecken-Klassiker in Sebring gemeldet

Nach dem Saisonauftakt der IMSA-Meisterschaft 2021 in Daytona, heulen die Prototypen- und Sportwagenmotoren endlich wieder auf. Als nächstes steht mit den 12h von Sebring der nächste Langstrecken-Klassiker auf dem Programm. 36 Autos wurden für den zweiten Saisonlauf gemeldet.

Am Start stehen sieben DPi-, fünf LMP2-, sechs LMP3, fünf GTLM- und 13 GTD-Autos. Eine weite Anreise gab es für die Teams nicht, da der 3,74 Kilometer lange Kurs mit 17 Kurven wie Daytona in Florida liegt. Die zweite von vier Runden des Langstrecken-Cups bringt auch einige Überraschungen in der Teilnehmerliste mit.

Cooper McNeil ging in Daytona im GTLM-Proton-Porsche noch mit Richard Lietz, Kevin Estre und Gianmaria Bruni auf Punktejagd. Für das Rennen in Sebring bekommt McNeil mit Matt Campbell und Mathieu Jaminet echte Porsche-Power aus dem Werkskader an die Seite gestellt.

Porsche 911 RSR-19, BMW M8 GTE

Der Proton-Porsche bekommt eine neue Besetzung

Foto: Motorsport Images

In der DPi-Klasse ist das All-Star-Team rund um NASCAR-Rekordmeister Jimmie Johnson wieder mit von der Partie. Action Express wird wieder seinen zweiten Cadillac an den Start bringen, der von Johnson, Simon Pagenaud und Kamui Kobayashi gefahren werden wird. In der LMP2-Kategorie kommt United Autosport mit Wayne Boyd, Guy Smith und Jim McGuire dazu.

Obwohl das GTD-Feld im Vergleich zum Daytona-Rennen von 20 auf 13 Einschreibungen geschrumpft ist, gibt es positive Nachrichten zu vermelden. Hardpoint wird seine brandneue Extrameldung für die Saison ins Rennen schicken. Kathrine Legge und Christina Nielsen werden am Steuer des Porsches sitzen, der Langstrecken-Partner ist noch nicht bekannt. Earl Bamber und Rob Ferrioll bekommen im Schwester-Porsche Unterstützung von Trenton Estep.

Die 12h von Sebring finden am 20. März statt, die komplette Teilnehmerliste gibt es hier.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
"LMDh hat unsere Aufmerksamkeit erregt": Auch Cadillac nach Le Mans?

Vorheriger Artikel

"LMDh hat unsere Aufmerksamkeit erregt": Auch Cadillac nach Le Mans?

Nächster Artikel

Marcel Fässler beendet Rennfahrerkarriere

Marcel Fässler beendet Rennfahrerkarriere
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IMSA
Urheber André Wiegold