DTM
02 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
135 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
31 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
58 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
72 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
43 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
23 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
37 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden

Acura hat seine Nachfolger für die Einsätze de Acura ARX-05 durch Penske gefunden: Wayne Taylor und Meyer-Shank übernehmen die Einsätze der DPi-Boliden

IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden

Wayne Taylor Racing (WTR) und Meyer Shank Racing (MSR) warden die Einsatzteams der Acura ARX-05 in der IMSA SportsCar Championship 2021 sein. Die beiden bekannten IMSA-Teams übernehmen die Einsätze der DPi-Boliden vom Acura Team Penske, das Ende des Jahres aufgelöst wird.

Wayne Taylor beendet damit eine zehn Jahre andauernde Kooperation mit General Motors. WTR hat in dieser Zeit drei Siege bei den 24 Stunden von Daytona eingefahren. Diese kamen während der vergangenen vier Editionen allesamt mit dem Cadillac DPi V.R zustande.

Außerdem konnte das Team mit dem Cadillac und dem Vorgänger Corvette DP auch die drei weiteren Vorzeigerennen der IMSA SportsCar Championship mindestens einmal gewinnen: Die 12 Stunden von Sebring (2017), die 6 Stunden von Watkins Glen (2011) und das Petit Le Mans (2014, 2017).

Hinzu kommt der IMSA-Titel 2017 mit den Fahrern Ricky und Jordan Taylor. Auch in dieser Saison ist das Team mit den Fahrern Ryan Briscoe und Renger van der Zande auf dem Cadillac wieder mitten im Titelkampf.

Comeback von MSR in den Prototypenrängen

Meyer Shank Racing kehrt erstmals seit 2016 wieder in die Prototypenränge zurück. MSR hatte 2016 auf der Road Atlanta das letzte Rennen vor der DPi-Ära gewonnen und war fester Bestandteil des Spitzenfeldes in der LMP2-/DP-Ära.

Helio Castroneves, Ricky Taylor

Acura und Penske werden sich am Ende der Saison 2020 voneinander trennen

Foto: Motorsport Images

2017 wechselte das Team mit dem brandneuen Honda/Acura NSX GT3 in die GTD-Klasse und holte dort 2019 mit den Fahrern Mario Farnbacher und Trent Hindman den Titel. Aus dieser Klasse zieht MSR sich nun zurück, bietet aber Techniksupport für interessierte Kundenteams an, die den NSX GT3 einsetzen wollen.

Netto geht damit ein DPi verloren, denn Penske steigt aus der IMSA nach Ende der Acura-Partnerschaft wieder aus. Neben WTR setzen auch JDC-Miller Motorsports und Action Express Racing dieses Jahr Cadillac-DPis ein.

Ted Klaus, Chef von Honda Performance Development (HPD), freut sich über seinen Neuzugang: "Wir heißen Wayne Taylor Racing in der Acura-Motorsport-Familie herzlich willkommen. Genauso freuen wir uns darauf, unsere erfolgreiche Partnerschaft mit Meyer Shank Racing auszubauen." Ein Dank an Penske für die Einsätze in den Jahren 2018 bis 2020 schließt sich an.

Mit Bildmaterial von Acura.

geteilte inhalte
kommentare
IMSA-Zukunft: Erst ab 2023 mit LMDh-Autos auf Vollzeit

Vorheriger Artikel

IMSA-Zukunft: Erst ab 2023 mit LMDh-Autos auf Vollzeit

Nächster Artikel

DTM Zolder 2: Benoit Treluyer ersetzt Loic Duval

DTM Zolder 2: Benoit Treluyer ersetzt Loic Duval
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IMSA
Teams Wayne Taylor Racing , Meyer Shank Racing
Urheber Heiko Stritzke