DTM
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
136 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
32 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
6 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
45 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

IMSA-Zukunft: Erst ab 2023 mit LMDh-Autos auf Vollzeit

2022 nochmals mit DPi-Autos: In der IMSA SportsCar Championship wird die vollumfängliche Einführung der LMDh-Fahrzeuge um ein Jahr verschoben

IMSA-Zukunft: Erst ab 2023 mit LMDh-Autos auf Vollzeit

Eigentlich sah der Fahrplan für die Topklasse in der IMSA SportsCar Championship vor, dass die DPi-Boliden zur Saison 2022 durch die neuen LMDh-Autos abgelöst werden. Diesen Wechsel hat man nun aber um ein Jahr, auf 2023, nach hinten verschoben. Grund ist die Coronakrise.

Deshalb plant man für 2022 allenfalls mit ersten Vorab-Einsätzen von LMDh-Autos, sofern sich ein Hersteller in der Lage sieht, bis dahin ein solches auf dem LMP2-Konzept basierendes, aber mit Hybridantrieb versehenes Fahrzeug fertigzustellen.

"COVID sorgt natürlich für Herausforderungen. Technisch ist es aber möglich, dass jemand 2022 darauf setzt. Es ist denkbar, dass wir 2022 einige dieser Autos sehen, aber nicht in der gesamten Saison", sagt IMSA-Präsident John Doonan und geht davon aus, dass man deshalb die Ära der DPi-Autos "verlängern" wird.

Bislang hat noch kein Hersteller ein LMDh-Programm offiziell bestätigt. Doonan aber spricht nach wie vor von "signifikantem Interesse". Für die 24 Stunden von Daytona des Jahres 2023 rechnet er fest damit, dass "mehrere Hersteller" mit LMDh-Fahrzeugen am Start sein werden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
LMDh-Regularien finalisiert: Kostengrenze steht, kommt Porsche?

Vorheriger Artikel

LMDh-Regularien finalisiert: Kostengrenze steht, kommt Porsche?

Nächster Artikel

IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden

IMSA 2021: Neue Einsatzteams für Acura ARX-05 gefunden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IMSA
Urheber Gary Watkins