Acura statt Toyota: Long-Beach-Grand-Prix hat neuen Titelsponsor

geteilte inhalte
kommentare
Acura statt Toyota: Long-Beach-Grand-Prix hat neuen Titelsponsor
Autor:
06.02.2019, 16:17

In Long Beach hat man dem Absprung von Toyota als Titelsponsor nach mehr als 40 Jahren einen Nachfolger gefunden: Hondas amerikanischen Ableger Acura

Das traditionsreiche US-Stadtrennen in Long Beach hat einen neuen Titelsponsor. Nachdem Toyota das Sponsoring nach 44 Jahren zurückgezogen hat, ist Acura aufgesprungen.

Mit American Honda haben die Verantwortlichen in Long Beach einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet. Im Rahmens dieses Abkommens wird die Marke Acura beworben. Das IndyCar-Rennen am 14. April dieses Jahres wird das erste sein, das unter dem Titel "Acura Grand Prix of Long Beach" firmiert.

"Der Grand Prix von Long Beach ist eines der hochkarätigsten Motorsport-Events in Nordamerika und eine Institution in Südkalifornien", so Acura-Geschäftsführer Jon Ikeda anlässlich der Bekanntgabe und weiter: "Acura ist erfreut und stolz zugleich, mit dem Grand Prix von Long Beach verbunden zu sein. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Partnerschaft."

Long Beach ist im IndyCar-Kalender 2019 eines von zwei Events, bei dem die US-Langstreckenrennerie IMSA im Rahmenprogramm fährt. Das andere ist der von Chevrolet gesponserte Detroit-Grand-Prix. Sowohl Chevrolet (mit Cadillac) als auch Honda (mit Acura) sind in der IMSA engagiert und haben nun jeweils auch im IndyCar-Kalender ihr eigenes Vorzeige-Event.

Mit Bildmaterial von IndyCar Series.

 

Foto: Art Fleischmann

Scott Dixon fordert: IndyCar braucht dritten Hersteller

Vorheriger Artikel

Scott Dixon fordert: IndyCar braucht dritten Hersteller

Nächster Artikel

Laguna Seca wird für IndyCar-Comeback modernisiert

Laguna Seca wird für IndyCar-Comeback modernisiert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Urheber Mario Fritzsche