Bewegender Brief von Justin Wilsons Witwe an seine Fans

Julia Wilson bedankt sich für die Gedanken, Worte und Beileidsbekundungen aus aller Welt seit sie Justin vor drei Monaten verloren hat.

Julia Wilson hat an alle Freunde der Familie und im Rennsport eine Karte geschrieben, mit der sie Ihren Dank für all den Zuspruch ausdrückt, den sie seit dem Tod ihres Mannes erfahren hat.

Der siebenmalige IndyCar-Rennsieger starb, nachdem er auf dem Pocono Raceway bei Tempo 260 in der vorletzten Runde von einem Trümmerteil am Helm getroffen wurde. Sein ehemaliger Teamkollege Graham Rahal startete sofort eine Online-Auktion und es wurde ein Wilson Children Fund gegründet.

Bei der Auktion kamen durch Spenden von Teams und Fahrern der IndyCar-Serie, der Formel 1, der Langstreckenmeisterschaft WEC und anderen über 620.000 Dollar (ca. 580.000 Euro) für die Stiftung zusammen.

Knapp drei Monate nach Justins Tod bedankt sich Julia Wilson bei allen, die emotionalen Beistand geleistet und gespendet haben.


Freunde und Familie,

von unseren Herzen zu Euren, vielen Dank für Eure großzügigen Spenden an den Wilson Children Fund. Ich bin für all Eure Rücksichtnahme sehr dankbar und werde auch immer für Eure Spenden dankbar sein.

In meinem Namen und dem von Jane und Jess möchte ich sagen, wie liebevoll und fürsorglich alle waren, um uns in dieser furchtbaren Zeit zu unterstützen.

Trotz unserer Trauer haben wir Glück, von so einer großen Familiengemeinschaft umgeben zu sein, die so loyal und mitfühlend ist. Eure Güte bedeutet uns mehr als ich sagen kann.

Ich möchte Euch noch einmal für all Eure Gedanken, eMails, Nachrichten und alles danken, was Ihr getan habt.

Alles Liebe

Von meiner Familie an Eure

Julia

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Fahrer Justin Wilson
Artikelsorte Feature
Tags dankesbrief, julia wilson, wilson children fund