präsentiert von:

Entscheidung in "einigen Wochen": Wie viele Zuschauer dürfen zum Indy 500?

Der Indianapolis Motor Speedway wird bald seine Entscheidung bekanntgeben, wie viele Zuschauer beim Indianapolis 500 an die Strecke reisen dürfen

Entscheidung in "einigen Wochen": Wie viele Zuschauer dürfen zum Indy 500?

Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt fest in Griff und volle Tribünen auf Rennstrecken sind noch immer keine Option. Am 30. Mai findet das Indianapolis 500 der IndyCar-Serie statt, das unter normalen Bedingungen bis zu 200.000 Zuschauer willkommen heißen würde. In "wenigen Wochen" möchte der Kurs die erlaubte Anzahl an Zuschauern für die 2021er-Edition bekanntgeben.

Indianapolis-Motor-Speedway-Präsident J. Douglas Boles sagt gegenüber 'NBC': "Wir arbeiten eng mit dem Bundesstaat [Indiana] zusammen und könnten uns keinen besseren Partner vorstellen. Der Gouverneur [Eric Holcomb, ein IndyCar-Fan] möchte so viele Menschen an der Strecke zulassen wie möglich. Wir arbeiten auch mit der Stadt Indianapolis zusammen."

In Indiana gab es Stand 11. April 2021 bisher rund 700.000 Coronavirus-Fälle. Am 10. April sind 1.200 neue positive Fälle dazugekommen. "Die Zahlen im Staate Indiana sind im Vergleich zu vor einigen Wochen angestiegen, aber gleichzeitig auch deutlich besser als noch vor einem Jahr", so Boles weiter.

Die Verantwortlichen wollen noch "einige Wochen" warten, ehe eine Entscheidung über die Kapazität für das Indy 500 getroffen wird. Immerhin plant IndyCar wieder mit Zuschauern an der Strecke, nachdem das Rennen im Jahr 2020 in den August verschoben und vor leeren Tribünen ausgetragen werden musste.

"Wir wollen kein zweites Jahr ohne Fans haben", erklärt Boles. "Deshalb tun wir alles, was möglich ist. Wir werden Fans vor Ort haben. Alle Protokolle unddie anderen Puzzlestücke werden in den kommenden Wochen feststehen."

Dabei steht beim Indianapolis Motor Speedway der Renntag an sich im Fokus, während die Trainings- und Qualifying-Tage eine untergeordnete Rolle spielen. Doch auch an diesen Tagen erwartet Boles Zuschauer auf den Sitzplätzen des vier Kilometer langen Superspeedways. "Wir wollen [am Renntag] so viele Zuschauer vor Ort haben, wie nur möglich - aber in einer verantwortungsvollen Weise", stellt er klar.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar-Test Indianapolis: Newgarden vor Sato und Montoya - VeeKay crasht

Vorheriger Artikel

IndyCar-Test Indianapolis: Newgarden vor Sato und Montoya - VeeKay crasht

Nächster Artikel

Grosjean: Das ist der größte Unterschied zwischen Formel 1 und IndyCar

Grosjean: Das ist der größte Unterschied zwischen Formel 1 und IndyCar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Urheber André Wiegold