Ex-IndyCar-Pilot Andre Ribeiro im Alter von 55 Jahren verstorben

Andre Ribeiro, der in den 1990er-Jahren bei drei CART-Rennen siegreich war und unter anderem für Penske fuhr, ist nach Krankheit verstorben

Ex-IndyCar-Pilot Andre Ribeiro im Alter von 55 Jahren verstorben

Andre Ribeiro ist tot. Medienberichten aus Brasilien zufolge erlag der nur 55 Jahre alt gewordene Brasilianer am Samstag einem Krebsleiden. Es handelte sich demnach um Darmkrebs. Aufgrund der gleichen Krankheit hat die IndyCar-Szene im Januar 2020 bereits John Andretti verloren.

Seine Rennfahrerkarriere begann Ribeiro in seinem Heimatland im Kartsport. Anfang der 1990er-Jahre ging er nach Europa, wo er unter anderem in der Britischen Formel 3 fuhr. 1994 zog es in ihn in die USA. Nach dem Gewinn des Vizetitels in der Indy-Lights-Serie stieg er zur 1995 mit dem Tasman-Team von Steve Horne in die IndyCar-Serie auf, die damals unter dem Banner von CART ausgetragen wurde.

Direkt in seiner Rookie-Saison 1995 errang Ribeiro auf dem New Hampshire Motor Speedway in Loudon seinen ersten IndyCar-Sieg. Es war der erste IndyCar-Sieg für Motorenhersteller Honda.

Im darauffolgenden Jahr gewann Ribeiro zwei weitere Rennen, darunter in Rio de Janeiro das erste IndyCar-Rennen überhaupt in Brasilien. Nachdem er in jener Saison 1996 auch auf dem Michigan Speedway in Brooklyn siegte, lief es für Ribeiro in der Saison 1997 aber nicht berauschend.

1998 dockte Ribeiro beim Penske-Team an, erlebte aber genau wie Teamkollege Al Unser Jr. eine enttäuschende Saison ohne nennenswerte Erfolge. Am Ende der Saison 1998 beendete Ribeiro seine IndyCar-Karriere mit drei Siegen und zwei Poles.

Nach seiner aktiven Karriere betrieb Ribeiro in seinem Heimatland Brasilien eine Reihe von Autohäusern. Dieses geschäftliche Engagement ging auf eine Kooperation mit seinem letzten IndyCar-Teamchef, Roger Penske, zurück.

1998: Andre Ribeiro in seiner letzten IndyCar-Saison

1998: Andre Ribeiro in seiner letzten IndyCar-Saison

Foto: Kenneth Barton

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Indy 500: Dramatischer erster Qualifying-Tag - Will Power zittert um Quali
Vorheriger Artikel

Indy 500: Dramatischer erster Qualifying-Tag - Will Power zittert um Quali

Nächster Artikel

Indy 500: Power und de Silvestro schaffen Quali im letzten Moment

Indy 500: Power und de Silvestro schaffen Quali im letzten Moment
Kommentare laden