Indy 2016: Sam Schmidt bestätigt Mikhail Aleshin

Mit James Hinchcliffe und Mikhail Aleshin ist das Schmidt-Team für die IndyCar-Saison 2016 komplett.

Die Besetzung des IndyCar-Feldes für die Saison 2016 nimmt weiter Konturen an. Nun bestätigte Sam Schmidt, dass der Russe Mikhail Aleshin im kommenden Jahr zurückkehren wird.

Aleshin absolvierte bereits in der Saison 2014 sein IndyCar-Debütjahr im Schmidt-Honda mit der Startnummer 7 und fuhr dabei im zweiten Houston-Rennen als Zweiter auf das Podium.

Im Training zum letzten Saisonrennen 2014 in Fontana verunglückte der 28-Jährige schwer und musste passen. Verletzungen und finanzielle Probleme hinderten Aleshin an einem IndyCar-Start 2015.

Bis zum Saisonfinale 2015. Nach einem Zwischenstint in der ELMS kehrte er in Sonoma zurück und fuhr als Zehnter auf Anhieb wieder in die Top 10.

"Ich freue mich über die Vereinbarung zwischen Schmidt Peterson Motorsports und dem SMP-Racing-Russian-Programm", sagte Aleshin. "2014 war eine unglaubliche Erfahrung für mich und ich will unbedingt wieder in dieser tollen Serie starten."

Mit Stammpilot James Hinchliffe und Rückkehrer Aleshin ist das Schmidt-Team damit komplett.

Schlechte Karten also für Lokalmatador Conor Daly, dem ebenfalls gute Chancen auf ein Schmidt-Cockpit nachgesagt wurden. Der US-Amerikaner steht jedoch dicht vor einem Vertrag mit Dale Coyne.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Fahrer Mikhail Aleshin , James Hinchcliffe
Teams Schmidt Peterson Motorsports
Artikelsorte News