IndyCar 2017: Takuma Sato wechselt zu Andretti Autosport

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar 2017: Takuma Sato wechselt zu Andretti Autosport
David Malsher
Autor: David Malsher
Übersetzung: Mario Fritzsche
01.11.2016, 07:48

Andretti Autosport hat den Fahrer für das 4. IndyCar-Cockpit für die neue Saison gefunden: Takuma Sato löst Carlos Munoz ab.

Takuma Sato, A.J. Foyt Enterprises, Honda
Takuma Sato, A.J. Foyt Enterprises Honda
Michael Andretti
Sieger Takuma Sato, A.J. Foyt Enterprises, Honda
Takuma Sato, A.J. Foyt Enterprises, Honda
Carlos Munoz, Andretti Autosport, Honda

Der Plan, auch in der IndyCar-Saison 2017 mit 4 Dallara-Honda auf Vollzeitbasis anzutreten, stand bei Andretti Autosport schon länger. Nun steht auch der 4. Fahrer und damit der Teamkollege für die bereits bestätigten Ryan Hunter-Reay, Marco Andretti und Alexander Rossi fest. Es ist Takuma Sato, der nach Informationen von Motorsport.com im Andretti-Honda mit der Startnummer 26 die Nachfolge von Carlos Munoz antritt.

Sato kommt von A.J. Foyt Racing und bringt die Erfahrung aus 7 vollen IndyCar-Saisons mit. Sein Debüt in der Rennserie gab der Japaner beim Saisonauftakt 2010 in Sao Paulo für KV Racing. Nach 2 Jahren in diesem Team wechselte Sato zur Saison 2012 zu Rahal Letterman Lanigan Racing und hätte um ein Haar das Indy 500 gewonnen, wäre er nicht in der letzten Runde im Kampf um die Führung in die Mauer gefahren.

Den verpassten Sieg holte Sato kurz nach seinem Wechsel ins Team von A.J. Foyt nach. In Long Beach 2013 feierte der Japaner seinen 1. und bislang einzigen IndyCar-Sieg. Auf dem Podest stand Sato bislang insgesamt fünfmal, ebenso oft auf der Pole-Position. Dass er das Team von A.J. Foyt nach 4 Jahren verlässt, liegt nicht zuletzt daran, dass dieses Team für 2017 den Wechsel von Honda zu Chevrolet vollziehen wird.

Wie es mit Carlos Munoz nach seinem Abschied von Andretti Autosport weitergeht, ist noch nicht bestätigt. Es deutet aber vieles darauf hin, dass das Kolumbianer im Gegenzug zu A.J. Foyt Racing wechseln und dort das Cockpit von Sato übernehmen wird.

Nächster IndyCar Artikel
Vor 15 Jahren: Das Zanardi-Drama beim CART-Rennen in der Lausitz

Vorheriger Artikel

Vor 15 Jahren: Das Zanardi-Drama beim CART-Rennen in der Lausitz

Nächster Artikel

Paul Tracy: Es gibt viel zu wenige "böse Jungs" im Rennsport

Paul Tracy: Es gibt viel zu wenige "böse Jungs" im Rennsport
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Fahrer Takuma Sato
Teams Andretti Autosport
Urheber David Malsher
Artikelsorte News