IndyCar 2022: Dritter McLaren-Chevy mit Juan Pablo Montoya beim Indy 500

Juan Pablo Montoya verstärkt das McLaren-Team um Patricio O'Ward und Felix Rosenqvist auch beim 106. Indy 500 als Fahrer des dritten Autos

IndyCar 2022: Dritter McLaren-Chevy mit Juan Pablo Montoya beim Indy 500

Wie 2021, so auch 2022: Der inzwischen traditionelle dritte IndyCar-Bolide von McLaren SP beim Indianapolis 500 wird von Juan Pablo Montoya gefahren. Der Kolumbianer war im Mai 2021 erstmals als Teamkollege von Patricio O'Ward und Felix Rosenqvist angetreten. In dieser Rolle greift er auch 2022 an und wird versuchen, seinen insgesamt dritten Indy-500 (nach 2000 mit Ganassi und 2015 mit Penske) einzufahren.

Wie schon 2021, so wird der von Montoya pilotierte McLaren-Chevrolet von Mission Foods gesponsert. Die Startnummer aber ist diesmal eine andere. War es 2021 die #86 gewesen, so tritt der Kolumbianer diesmal mit der #6 an. Unabhängig davon fährt Helio Castroneves (Shank-Honda) die komplette IndyCar-Saison 2022 mit der #06.

Und: Wie schon 2021, so wird Montoya in Vorbereitung auf das Indy 500 (29. Mai) auch schon beim vorgeschalteten Rundkurs-Rennen, dem Grand Prix von Indianapolis (14. Mai), im Einsatz sein.

Juan Pablo Montoya

Was ist für Montoya nach P9 im Mai 2021 diesmal beim IndyCar-Höhepunkt drin?

Foto: Motorsport Images

"Ich freue mich sehr, mit Arrow McLaren SP und Mission [Foods] nach Indianapolis zurückzukehren, um ein weiteres Mal bei einem Rennen anzutreten, das in meinem Herzen ein ganz besonderen Platz hat, nämlich das Indy 500", so Montoya.

"Ich hatte im vergangenen Jahr eine tolle Zeit mit dem Team und freue mich darauf, auf unseren Fortschritten von 2021 aufbauen zu können. Ich gehe davon aus, dass wir ernsthaft in der Spitzengruppe mitkämpfen können und eine Chance auf den Sieg haben werden", so der zweimalige Indy-500-Sieger, der das berühmte Ovalrennen im Jahr 2021 auf P9 abschloss.

Bevor Montoya für 2021 an Bord geholt wurde, hatte McLaren das dritte Auto beim Indy 500 zweimal mit Fernando Alonso besetzt. 2019 jedoch scheiterte der Spanier an der Qualifikationshürde. 2020 kam er im Rennen auf P21 ins Ziel. Sein Indy-500-Debüt hatte Alonso im Jahr 2017 für Andretti Autosport gegeben. Jener Einsatz erfolgte damals in Kooperation mit McLaren. Nach 27 Führungsrunden aber verhinderte ein Motorschaden eine Zielankunft.

Nun also erhält Montoya zum zweiten Mal die Gelegenheit, das Indy 500 für McLaren zu bestreiten. Ob der dritte McLaren-Chevrolet im Anschluss an die zwei Mai-Rennen noch bei weiteren IndyCar-Saisonrennen 2022 eingesetzt wird, steht derzeit noch nicht fest. Für 2023 aber plant das Team um Zak Brown, Sam Schmidt und Ric Peterson weiterhin fest mit der Aufstockung von zwei auf drei Vollzeit-Autos.

Weiterlesen:

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar und Motorsport Network starten weltweite Fan-Umfrage
Vorheriger Artikel

IndyCar und Motorsport Network starten weltweite Fan-Umfrage

Nächster Artikel

Robert Wickens: Renn-Comeback im TCR-Auto!

Robert Wickens: Renn-Comeback im TCR-Auto!
Kommentare laden