IndyCar in Birmingham: Honda-Roboter als Grand Marshal

Während des kommenden IndyCar-Rennens am Barber Motorsports Park wird der Honda-Roboter "ASIMO" als Grand Marshal fungieren und das Signal zum Starten der Motoren geben.

Der Roboter, der als Meilenstein der innovativen Mobilität gilt, wird das Rennen mit den berühmten Worten, "Gentlemen, start your engines", einleiten.

ASIMO selbst gilt als der am weitesten entwickelte zweibeinige, menschenähnliche Roboter auf der Welt. Entwickelt wurde er von Honda. Er soll Menschen bei ihren täglichen Aufgaben unterstützen.

Die neuste Version ist sogar in der Lage, Zeichensprache zu sprechen. Er erkennt menschliche Gesichter, kann Treppen steigen und springen. Er ist in der Lage, auf einem Bein zu balancieren, zu rennen und zu gehen.

"Wir fühlen uns geehrt, ASIMO als Grand Marshal gewonnen zu haben", sagte ZOOM-Motorsports-Präsident George Dennis. "Es wir das 1. Rennevent überhaupt sein, an dem ASIMO teilnehmen wird. Wir freuen uns, mit seiner Anwesenheit Geschichte zu schreiben."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Birmingham
Rennstrecke Barber Motorsports Park
Artikelsorte News
Tags barber, birmingham, indycar, roboter