IndyCar in Mid-Ohio: Will Power holt die Pole-Position

Will Power markiert im IndyCar-Qualifying auf dem Mid-Ohio Sports Car Course die Q3-Bestzeit und sorgt damit für die 10. Penske-Pole der Saison 2017.

Mit dem Honda Indy 200 auf dem Mid-Ohio Sports Car Course geht die IndyCar-Saison 2017 an diesem Wochenende in die Phase der 5 letzten Saisonrennen. Mid-Ohio ist dabei einer von 3 permanenten Rundkursen, die noch anstehen und somit eine durchaus richtungsweisende Strecke in Bezug auf den Titelkampf.

Bildergalerie: IndyCar auf dem Mid-Ohio Sports Car Course

Die Pole-Position für das Honda Indy 200 geht an einen Chevrolet-Fahrer: Will Power fuhr mit seinem #12 Penske-Chevrolet im Qualifying am Samstag eine Q3-Zeit von 1:04,304 Minuten und behielt damit die Oberhand. Die Pole-Position geht somit im 13. Qualifying der Saison bereits zum 10. Mal an einen Penske-Piloten.

Graham Rahal mit Fehler in Q3

Direkt hinter Power reihten sich Josef Newgarden (Penske-Chevrolet; 2.) und Takuma Sato (Andretti-Honda; 3.) ein. Graham Rahal war mit seinem #15 Rahal-Honda sowohl in seiner Q1-Gruppe als auch in Q2 der Schnellste gewesen, baute auf seiner entscheidenden Q3-Runde aber einen Fahrfehler ein. Der Lokalmatador startet bei seinem Heimrennen von Platz 4.

Tabellenführer Scott Dixon, der in den vergangenen 10 Jahren 5 Mal in Mid-Ohio gewonnen hat, qualifizierte sich mit seinem #9 Ganassi-Honda für den 6. Startplatz, direkt hinter seinem schärfsten Verfolger in der Punktewertung: Helio Castroneves, der mit seinem #3 Penske-Chevrolet von Platz 5 losfährt.

Vorjahreschampion und Vorjahressieger Simon Pagenaud im #1 Penske-Chevrolet hat als 7. in Q2 knapp den Einzug in die "Firestone Fast Six" verpasst. Er startet folgerichtig von Position 7.

Auch James Hinchcliffe (Schmidt-Honda), Alexander Rossi (Herta/Andretti-Honda), Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda) sowie Conor Daly (Foyt-Chevrolet) und Esteban Gutierrez (Coyne-Honda) blieben in Q2 hängen.

Tony Kanaan mit Dreher in Q1

Zu den Fahrern, die schon in Q1 am Weiterkommen scheiterten, zählen unter anderem Marco Andretti (Andretti-Honda), die Ganassi-Piloten Tony Kanaan, Max Chilton und Charlie Kimball sowie Mikhail Aleshin, der nach einem Rennen Pause nun wieder im #7 Schmidt-Honda sitzt. In Toronto hatte Aleshin sein Cockpit auf Anweisung von Teambesitzer Sam Schmidt für Sebastian Saavedra räumen müssen.

Ganassi-Routinier Kanaan hatte in Gruppe 1 des 1. Qualifying-Segments eigentlich den Q2-Einzug geschafft. Dem Brasilianer wurden aber seine beiden schnellsten Runden gestrichen, weil er mit einem späten Dreher in Kurve 2 eine Rote Flagge herausbrachte.

Die komplette Startaufstellung zum Honda Indy 200 in Mid-Ohio

Der Start zum Honda Indy 200 in Mid-Ohio erfolgt am Sonntag gegen 15:40 Uhr Ortszeit (21:40 Uhr MESZ). Die Renndistanz beträgt 90 Runden.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Mid-Ohio
Rennstrecke Mid-Ohio Sports Car Course
Fahrer Will Power
Teams Team Penske
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags indycar, lexington, mid-ohio, pole-position, qualifying, startaufstellung