IndyCar-Saisonauftakt 2016 mit 22 Autos

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar-Saisonauftakt 2016 mit 22 Autos
Autor: Mario Fritzsche
08.03.2016, 21:34

Am Wochenende beginnt in den Straßen von St. Petersburg (Florida) die IndyCar-Saison 2016 – Dale Coyne Racing hat den zweiten Fahrer benannt.

Scott Dixon, Chip Ganassi Racing Chevrolet
Will Power, Team Penske Chevrolet
Marco Andretti, Andretti Autosport Honda
Spencer Pigot, Rahal Letterman Lanigan Racing Honda; Jack Hawksworth, A.J. Foyt Enterprises Honda
Juan Pablo Montoya, Team Penske Chevrolet
James Hinchcliffe, Schmidt Peterson Motorsports Honda
Max Chilton, Chip Ganassi Racing Chevrolet
Luca Filippi, Dale Coyne Racing Honda
Alexander Rossi, Herta - Andretti Autosport Honda

Damit umfasst die offizielle Meldeliste für das erste von 16 Rennen der neuen Saison (IndyCar-Kalender 2016 mit Double-Header in Detroit) 22 Einträge. Nicht zum ersten Mal war das zweite Cockpit im Team von Dale Coyne jenes, das zuletzt besetzt wurde. Inzwischen ist auch dieser Sitz vergeben: Luca Filippi fährt in St. Petersburg den Coyne-Honda mit der Startnummer 19 und ist damit Teamkollege von Conor Daly.

Bei den Testfahrten vor wenigen Tagen in Phoenix und Sebring griff Filippi bereits für Dale Coyne Racing ins Lenkrad. Einen Deal für die komplette Saison hat der Italiener aber noch nicht. Derzeit gilt die Verpflichtung des letzten jährigen CFH-Piloten lediglich für das Auftaktrennen am 13. März in den Straßen von St. Pete.

Fotos: IndyCar-Test in Sebring

Von den 22 Meldungen für den Firestone Grand Prix of St. Petersburg sind 21 echte Vollzeitprogramme für die komplette Saison. Der zweite Rahal-Honda (Startnummer 16) hingegen wird Stand heute nur in St. Pete und bei den beiden Indianapolis-Rennen eingesetzt. Im Cockpit sitzt der amtierende Indy-Lights-Champion Spencer Pigot.

Fotostrecke: Das IndyCar-Starterfeld 2016

Im Feld der 22 St.-Pete-Teilnehmer finden sich sechs IndyCar-Champions (Scott Dixon, Will Power, Ryan Hunter-Reay, Tony Kanaan, Sebastien Bourdais und Juan Pablo Montoya). Dazu gesellen sich vier Rookies (Max Chilton, Alexander Rossi, Conor Daly und Teilzeitstarter Spencer Pigot).

Die Meldeliste für St. Petersburg:

# Fahrer Team Motor / Aero-Kit
2  Juan Pablo Montoya Team Penske Chevrolet
3  Helio Castroneves Team Penske Chevrolet
5  James Hinchcliffe Sam Schmidt Motorsports Honda
7  Mikhail Aleshin Sam Schmidt Motorsports Honda
8  Max Chilton Chip Ganassi Racing Chevrolet
9  Scott Dixon Chip Ganassi Racing Chevrolet
10  Tony Kanaan Chip Ganassi Racing Chevrolet
11  Sebastien Bourdais KVSH Racing Chevrolet
12  Will Power Team Penske Chevrolet
14  Takuma Sato A.J. Foyt Racing Honda
15  Graham Rahal Rahal Letterman Lanigan Racing Honda
16  Spencer Pigot Rahal Letterman Lanigan Racing Honda
18  Conor Daly Dale Coyne Racing Honda
19  Luca Filippi Dale Coyne Racing Honda
21  Josef Newgarden Ed Carpenter Racing Chevrolet
22  Simon Pagenaud Team Penske Chevrolet
26  Carlos Munoz Andretti Autosport Honda
27  Marco Andretti Andretti Autosport Honda
28  Ryan Hunter-Reay Andretti Autosport Honda
41  Jack Hawksworth A.J. Foyt Racing Honda
83  Charlie Kimball Chip Ganassi Racing Chevrolet
98  Alexander Rossi Andretti Herta Autosport Honda
Nächster IndyCar Artikel
Aus für Sarah Fisher: Ed Carpenter übernimmt

Vorheriger Artikel

Aus für Sarah Fisher: Ed Carpenter übernimmt

Nächster Artikel

EuroSpeedway Lausitz will Oval bis 2018 modernisieren

EuroSpeedway Lausitz will Oval bis 2018 modernisieren
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Event St. Petersburg
Ort St. Petersburg
Urheber Mario Fritzsche
Artikelsorte News