IndyCar in Toronto: Josef Newgarden siegt mit richtigem Timing

Josef Newgarden holt beim Honda Indy Toronto seinen 2. IndyCar-Saisonsieg, während Teamkollegen und vor allem Konkurrenten Federn lassen müssen.

Bildergalerie: Honda Indy Toronto

Josef Newgarden im #2 Penske-Chevrolet ist der Sieger eines vom Timing der Boxenstopps entschiedenen IndyCar-Rennens in Toronto. Beim einzigen Saisonrennen außerhalb der USA hatte Newgarden nach 85 Runden einen Vorsprung von 1,8 Sekunden auf Alexander Rossi (Herta/Andretti-Honda). Das Podest des Honda Indy Toronto wurde zur Freude der Fans an der Strecke von Lokalmatador James Hinchcliffe (Schmidt-Honda) komplettiert.

Rennergebnis: Honda Indy Toronto

Kollision Scott Dixon vs. Will Power in Runde 1

Beim Start zogen dunkle Regenwolken über dem Exhibition Place am Ufer des Ontario-Sees auf, hielten aber dicht. IndyCar-Titelverteidiger Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet) verlor den Vorteil seiner 1. Pole-Position der Saison direkt in der 1. Kurve. Penske-Teamkollege Helio Castroneves presste sich aus der 2. Reihe kommend sofort vorbei.

Noch im Verlauf der 1. Runde kam es am Ende des Lakeshore Boulevard in der Anbremszone zur tückischen Kurve 3 zur Kollision zwischen Tabellenführer Scott Dixon (Ganassi-Honda) und dem 4. der Gesamtwertung, Will Power (Penske-Chevrolet). Beide Fahrer schleppten sich mit beschädigten Autos zur Box. Dixon ging nach Reparatur mit Rundenrückstand wieder ins Rennen. Für Power war das Rennen gelaufen.

Boxenstopp-Timing bringt Newgarden in Führung

In der 24. von 85 Runden brachte Tony Kanaan (Ganassi-Chevrolet) mit einem Abflug in die Reifenstapel von Kurve 1 die 2. Gelbphase im Rennen heraus. Die Spitze, angeführt von Castroneves, kam an die Box. Doch zahlreiche Fahrer hatten ihren 1. Boxenstopp schon kurz zuvor unter Grün absolviert.

So führte Josef Newgarden (Penske-Chevrolet) beim Restart, während seine Teamkollegen Castroneves und Pagenaud nach Boxenstopp unter Gelb das Feld fortan von hinten aufrollen mussten.

In Runde 54 eröffnete Spitzenreiter Newgarden den Reigen der 2. Boxenstopp-Runde. Dies tat der Penske-Pilot abermals unter Grün. Die auf derselben Strategie befindlichen Alexander Rossi und Co. taten es ihm gleich, aber auch die bei der 1. Gelbphase auf dem falschen Fuß erwischten Castroneves und Co. stoppten nun unter Grün.

Nachdem das gesamte Feld zum 2. Mal an der Box war, lautete die Reihenfolge Josef Newgarden, Alexander Rossi, James Hinchcliffe, Marco Andretti und Ryan Hunter-Reay. Dahinter führte Simon Pagenaud auf Rang 6 die vormals andere Strategie-Gruppe an. An dieser Reihenfolge änderte sich bis zum Fallen der Karierten Flagge nach 85 Runden nicht mehr viel. Die Top 4 waren bezogen.

Erfolgserlebnis für Marco Andretti

Sieger Josef Newgarden hatte auf ganz ähnliche Art und Weise hatte Newgarden bereits vor 2 Jahren in Toronto gewonnen, damals noch für das Team von Ed Carpenter. Nun hat er seinen 2. Saisonsieg und seinen 2. Sieg als Penske-Pilot eingefahren.

Marco Andretti, der mit seinem #27 Andretti-Honda hinter den Top 3 Newgarden, Rossi, Hinchcliffe den 4. Platz ins Ziel brachte, hat damit seine beste Platzierung seit über 2 Jahren eingefahren. Im Juni 2015 kam der Sohn von Teambesitzer Michael Andretti beim Ovalrennen in Fontana auf Platz 3 ins Ziel. Seither lief bei ihm nicht viel zusammen.

Scott Dixon bleibt knapp Tabellenführer

Polesitter Simon Pagenaud fing Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda; 6.) noch ab, musste sich aber mit Platz 5 zufriedengeben, Teamkollege Helio Castroneves blieb trotz seines Raketenstarts und anfänglicher Führung nur Platz 8 hinter Max Chilton (Ganassi-Honda).

Der in die Startkollision mit Will Power verwickelte Scott Dixon rettete immerhin noch Platz 10 ins Ziel und hat damit die Tabellenführung knapp verteidigt. Dixons Vorsprung auf Helio Castroneves beträgt aber nur noch 3 Punkte.

In der IndyCar-Saison 2017 stehen nun noch 5 Rennen an, beginnend mit Mid-Ohio in 2 Wochen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Toronto
Rennstrecke Exhibition Place
Fahrer James Hinchcliffe , Alexander Rossi , Josef Newgarden
Teams Team Penske
Artikelsorte Rennbericht
Tags honda indy toronto, indycar, kanada, newgarden, penske, rennen, stratégie, timing, toronto