IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
53 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
74 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
88 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
95 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
108 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
123 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
130 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
136 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
151 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächstes Event in
157 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
172 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächstes Event in
178 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
207 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächstes Event in
213 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
228 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
242 Tagen
Details anzeigen:

Komplette IndyCar-Saison "attraktiv" für McLaren

geteilte inhalte
kommentare
Komplette IndyCar-Saison "attraktiv" für McLaren
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
12.11.2018, 12:39

Das Thema IndyCar ist für McLaren weiter sehr interessant – Der Rennstall liebäugelt mit einem Vollzeiteinstieg in die amerikanische Formelserie

Das Thema McLaren und IndyCar geht in die nächste Runde: McLaren hat weiterhin Interesse, Vollzeit in die amerikanische Formelserie einzusteigen. Jedoch sei die Priorität, erst einmal in der Formel 1 wieder in die Erfolgsspur zu kommen, so McLaren-Geschäftsführer Zak Brown. Langfristig sei ein Engagement in den USA für das Team aber interessant.

"Ich würde uns gerne als Vollzeitteam in der Serie sehen", sagt Brown. "Wir wiegen das Thema für unsere langfristigen Ziele ab." Der Markt an sich und die Art Rennsport, die die IndyCar-Serie bietet, seien für McLaren äußerst "attraktiv". Zak Brown stellt klar: "Wir haben große Ambitionen!"

Weiterlesen:

Wenn McLaren in die Serie einsteigt, möchte das Team das Equipment und das Personal bereits zur Verfügung haben, um sofort durchstarten zu können. Brown erklärt: "Es würde Personal eingesetzt werden, das aktuell nicht in der Formel 1 beschäftigt ist. Wir würden auf die Beziehung setzen, die wir haben. Wenn es zum Einstieg kommt, wäre es ein reines McLaren-Engagement."

McLaren habe schon immer vorgehabt, als eigenes Team in die IndyCar-Serie einzusteigen. Jedoch würde die Zeit fehlen, um kurzfristig in der Formelserie an den Start zu gehen. "Man kann so schnell kein Team aufbauen", erklärt der McLaren-Funktionär. "Wir und auch die Shareholder wollen uns als McLaren-Team in der Serie sehen." Das benötige aber Zeit.

Fernando Alonso, Andretti Autosport, Honda

Fernando Alonso, Andretti Autosport, Honda

Foto: Phillip Abbott / LAT Images

In der Saison 2019 wird McLaren wieder mit Fernando Alonso als Fahrer am Indy 500 teilnehmen. Der Ex-Formel-1-Weltmeister, der im Jahr 2018 die 24h von Le Mans gewonnen hat, will sich mit einem Sieg am Indianapolis Motor Speedway die sogenannte "Triple Crown" sichern. Vor zwei Jahren versuchte sich Alonso zuletzt mit McLaren in Kooperation mit Andretti beim Indy 500. Ob Andretti wieder mit an Bord sein wird, ist noch nicht bekannt. McLaren lässt verlauten, dass die Details zum Start auf dem Superspeedway in Kürze folgen werden.

Bestätigt: McLaren mit Fernando Alonso beim Indy 500 der IndyCar-Saison 2019

Vorheriger Artikel

Bestätigt: McLaren mit Fernando Alonso beim Indy 500 der IndyCar-Saison 2019

Nächster Artikel

Indy 500: Ehemaliger Formel-1-Teamchef soll McLaren-Programm leiten

Indy 500: Ehemaliger Formel-1-Teamchef soll McLaren-Programm leiten
Kommentare laden