Korrektur: IndyCar-Start am Montag schon um 17:30 Uhr

Nicht um 18:30, sondern schon um 17:30 Uhr MESZ werden die Motoren im Barber Motorsports Park aufheulen - Grund sind unterschiedliche Zeitzonen innerhalb der USA

Das IndyCar-Rennen im Barber Motorsports Park wird bereits um 17:30 Uhr MESZ nachgeholt werden und nicht wie ursprünglich geschrieben um 18:30 Uhr. Grund dafür ist die Tatsache, dass IndyCar am Wochenende unterschiedliche Zeiten kommunizieren muss: Alabama liegt eine Zeitzone weiter westlich als die in den USA gebräuchliche Eastern Standard Time (ET), in der sich die Ostküsten-Städte wie New York, Boston und Miami sowie Washington D.C. befinden.

So wurde die Kommunikation seitens IndyCar am bisherigen Wochenende immer in der Ortszeit von Alabama vorgenommen, was sieben Stunden Zeitunterschied nach Mitteleuropa bedeutet. Die Ostküsten-Zeit liegt sechs Stunden hinter Europa zurück. So haben wir die Startzeit von 11:30 Uhr bei der offiziellen Bekanntgabe auf Ortszeit bezogen und entsprechend auf 18:30 Uhr gesetzt.

 

Aus irgendeinem Grund hat IndyCar seine Kommunikation allerdings bei Bekanntgabe der Verschiebung verändert: Die 11:30 Uhr bezogen sich auf Eastern Standard Time, was 17:30 Uhr MESZ bedeutet. Das heißt, dass das Rennen um 10:30 Uhr Ortszeit nachgeholt wird. Wir bitten Fehler zu entschuldigen.

Deutschsprachige Zuschauer können die IndyCar-Serie auf DAZN und Sport1 US verfolgen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Birmingham
Rennstrecke Barber Motorsports Park
Artikelsorte News
Tags zeitverschiebung