Takuma Sato wechselt in der IndyCar-Serie zu Dale Coyne

Nach vier Jahren bei Rahal-Letterman-Lanigan wechselt Takuma Sato für die IndyCar-Saison 2022 zu Dale Coyne, wo er die Nachfolge von Romain Grosjean antritt

Takuma Sato wechselt in der IndyCar-Serie zu Dale Coyne

Der zweimalige Indianapolis-500-Sieger Takuma Sato wechselt in der IndyCar-Serie zum Team Dale Coyne Racing. Das gab der Honda-Rennstall am Donnerstag bekannt. Der 44-jährige Japaner, der die letzten vier Saisons für Rahal-Letterman-Lanigan gefahren war, übernimmt im neuen Team das Auto mit der Startnummer 51, das in der Saison 2021 von Romain Grosjean gefahren wurde.

"Ich freue mich sehr, dass wir einen Deal mit Dale, Rick und allen bei Dale Coyne Racing aushandeln konnten", sagt Sato. "Da Honda ein integraler Bestandteil von Dale Coyne Racing ist, schien es eine gute Wahl zu sein. Das Team hat Jahr für Jahr bewiesen, dass es auf allen Arten von Rennstrecken sehr konkurrenzfähig ist."

"Besonders die Tempo, die das Team in den letzten Jahren beim Indy 500 gezeigt hat, war sehr beeindruckend. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Umfeld und kann es kaum erwarten, loszulegen."

Teambesitzer Coyne schwärmt in der heutigen Mitteilung von seinem neuen Fahrer: "Takuma hat gezeigt, dass er einer der besten Fahrer ist, der jemals in der IndyCar-Serie gefahren ist. Nachdem er das berühmte Indianapolis 500 zweimal gewonnen hat, freuen wir uns darauf, im nächsten Jahr mit unserem Paket aus einem guten Auto und einem großartigen Fahrer beim 500er anzutreten."

Satos Teamkollege bei Dale Coyne Racing wird nach Informationen der US-amerikanischen Ausgabe von 'Motorsport.com' David Malukas, der Indy Lights-Vizemeister von 2021 sein. Eine offizielle Bestätigung wird noch in diesem Jahr erwartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar-Test Sebring: De Vries mit Bestzeit über Vandoorne, Aitken und Co.
Vorheriger Artikel

IndyCar-Test Sebring: De Vries mit Bestzeit über Vandoorne, Aitken und Co.

Nächster Artikel

Viermaliger Indy-500-Sieger Al Unser senior im Alter von 82 Jahren verstorben

Viermaliger Indy-500-Sieger Al Unser senior im Alter von 82 Jahren verstorben
Kommentare laden