Teamchef Shank: Helio Castroneves "eine 'Bibel' voller Informationen"

Michael Shank hat Helio Castroneves nicht nur wegen seiner fahrerischen Qualitäten Vollzeit zurück in die IndyCar-Serie geholt und glaubt: "Er wird die Top-Story"

Teamchef Shank: Helio Castroneves "eine 'Bibel' voller Informationen"

Mit der Vollzeit-Verpflichtung von Helio Castroneves für die IndyCar-Saison 2022 ist dem Team Meyer Shank Racing echter Coup gelungen, der nach Einschätzung von Teamchef Michael Shank zu Beginn des nächsten Rennjahres die Schlagzeilen bestimmen wird.

"Ich glaube, dass Helio nächstes Jahr vom 1. März bis zum 1. Juni die Top-Story oder fast die Top-Story bei den IndyCars sein wird", sagt Shank in der aktuellen Ausgabe der Motorsport.tv-Show "This Week with Will Buxton".

Die Vollzeit-Verpflichtung des 46-Jährigen Brasilianers, der in dieser Saison nur einzelne Rennen für Shank fährt, sei schon vor dessen viertem Sieg beim Indy 500 im Mai ein Thema gewesen, erklärt der Teamchef. Dabei habe nicht nur Castroneves' fahrerisches Talent, sondern auch seine große Erfahrung eine Rolle gespielt.

Erste volle IndyCar-Saison seit 2017

"Es geht nicht nur um das Fahren, sondern auch um die Herangehensweise, die Arbeit mit Ingenieuren, die Zusammenarbeit. All diese Dinge, von denen er weiß, dass sie funktionieren - oder auch nicht - bringt er mit", sagt Shank. "Es gibt viele, viele solcher Dinge, die man aus Erfahrung lernen kann, aber das Tolle ist, dass er diese Erfahrung mitbringt, aber auch eine 'Bibel' voller Informationen."

"Außerdem versteht er das Geschäft des Rennsports, was mir die Arbeit ein wenig erleichtert", so Shank weiter. "Er weiß, was nötig ist, damit die Leute glücklich sind und sich in unser Projekt hier einbezogen fühlen. Es ist eine großartige Situation."

Für Castroneves, der ebenfalls in der Show vom Buxton zu Gast war, wird 2022 die erste volle IndyCar-Saison seit 2017. In den vergangenen Jahren war sein Hauptjob die IMSA-Serie, wo er für Penske-Acura fährt und im vergangenen Jahr zusammen mit Ricky Taylor die Meisterschaft gewonnen hatte.

Castroneves: IndyCar ist Teil meiner DNA

Die Jahre im Sportwagen sieht Castroneves als Bereicherung an. "Ich muss sagen, dass ich so viel gelernt habe, indem ich einen anderen Autotyp mit anderen Rennarten gefahren bin. Das hat mein Fahrkönnen tatsächlich verbessert."

Und dennoch ist er froh, 2022 wieder komplett in die IndyCar-Serie zu wechseln. "Am Ende des Tages ist IndyCar Teil meiner DNA, es ist Formelsport. Ich bin seit so vielen Jahren dabei, und es ist toll, etwas zu tun, was ich unbedingt tun möchte", sagt Castroneves. "Ich habe mit dieser Meisterschaft noch nicht abgeschlossen, und ich weiß, dass wir es mit Mike und dem gesamten MSR-Team schaffen können.

"Mike ist ein Kerl, der genauso leidenschaftlich dabei ist wie ich", sagt er. "Wir alle lieben es, wir alle lieben den Rennsport. Deshalb sind wir hier zusammen, um unsere Ziele zu erreichen. Nämlich Rennen zu gewinnen, damit die Meisterschaft und hoffentlich ein weiteres Indy 500", so Castroneves. Sollte ihm letzteres noch einmal gelingen, wäre er der erste Fahrer, der das Indy 500 fünfmal gewinnt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Romain Grosjean: "Jeder, der glaubt, Ovalrennsport ist einfach, irrt sich!"

Vorheriger Artikel

Romain Grosjean: "Jeder, der glaubt, Ovalrennsport ist einfach, irrt sich!"

Nächster Artikel

Ed Carpenter: Nico Hülkenberg "hat Interesse" an einem IndyCar-Test

Ed Carpenter: Nico Hülkenberg "hat Interesse" an einem IndyCar-Test
Kommentare laden