IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
43 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
64 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
78 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
85 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
98 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
113 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
120 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
141 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächstes Event in
147 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
162 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächstes Event in
168 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
197 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächstes Event in
203 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
218 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
232 Tagen
Details anzeigen:

Will Power bestimmt IndyCar-Auftakt in Detroit

geteilte inhalte
kommentare
Will Power bestimmt IndyCar-Auftakt in Detroit
Autor:
03.06.2016, 18:13

Will Power fährt im ersten Freien Training zum Double-Header der IndyCar-Serie in Detroit die Bestzeit - Neuer Job für Spencer Pigot.

Will Power, Team Penske, Chevrolet
Scott Dixon, Chip Ganassi Racing, Chevrolet
Simon Pagenaud, Team Penske, Chevrolet
Alexander Rossi, Herta - Andretti Autosport, Honda
Spencer Pigot, Ed Carpenter Racing, Chevrolet; Ed Carpenter
Spencer Pigot, Ed Carpenter Racing, Chevrolet

Nur eine Woche nach dem Saisonhöhepunkt in Form des Indy 500 geht es in der IndyCar-Serie schon wieder rund – und das gleich doppelt. Der Double-Header auf der Belle Isle in Detroit steht auf dem Programm. Die beiden Rennen steigen am Samstag und am Sonntag jeweils ab 15:30 Uhr Ortszeit (21:30 Uhr MESZ).

Am Freitag stand zunächst das erste Freie Training auf dem Programm. In dieser 75-minütigen Session holte sich Will Power (Penske-Chevrolet) die Bestzeit. Er umrundete den 3,8 Kilometer langen Belle Isle Circuit mit seinen 14 Kurven in 1:15.020 Minuten, was jedoch angesichts des niedrigen Griplevels noch keine wirklich repräsentative Marke für den weiteren Verlauf des Wochenendes ist.

Die Plätze zwei bis fünf der Zeitenliste wurden von Powers Penske-Teamkollege Helio Castroneves (2)., Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet; 3.), Tabellenführer Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet; 5.) und Indy-500-Polesitter James Hinchcliffe (Schmidt-Honda; 5.) belegt. Indy-500-Sieger Alexander Rossi (Herta/Andretti-Honda) reihte sich auf Platz 19 ein.

Ergebnis: 1. Freies Training in Detroit

Ed Carpenter Racing nimmt Spencer Pigot unter Vertrag

Neben den üblichen Stammfahrern für die Straßenkurse, zu denen an diesem Wochenende auch Gabby Chaves im Coyne-Honda mit der Startnummer 19 zählt, gibt es einen Fahrerwechsel im IndyCar-Feld zu vermelden.

Spencer Pigot, der in dieser Saison bislang drei Rennen im zweiten Rahal-Honda (Startnummer 16) absolviert hat, wurde von Ed Carpenter Racing (ECR) unter Vertrag genommen. Pigot fährt im Carpenter-Chevrolet mit der Startnummer 20 alle Nicht-Oval-Rennen. Beim Debüt in Diensten von ECR reihte sich der amtierende Indy-Lights-Champion Pigot im 22-köpfigen IndyCar-Feld auf Platz 21 ein. Schlusslicht war Max Chilton (Ganassi-Chevrolet).

Absage: 2016 doch kein IndyCar-Einladungsrennen in China

Vorheriger Artikel

Absage: 2016 doch kein IndyCar-Einladungsrennen in China

Nächster Artikel

IndyCar Detroit: Simon Pagenaud holt Pole-Position für Samstagsrennen

IndyCar Detroit: Simon Pagenaud holt Pole-Position für Samstagsrennen
Kommentare laden